Handball-Bezirksoberliga Frauen: Schley und Krengel wieder dabei / Zuletzt zwei Siege in Folge

TSG will in Neuhof die Serie fortsetzen

Wolfgang

Bad Sooden-Allendorf. Nach zwei Siegen in Folge wollen die Bezirksoberliga-Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf am Samstag bei Tabellennachbar TV Jahn Neuhof noch einen draufsetzen (Anwurf in der Schulturnhalle Johannes-Keppler-Straße: 17.30 Uhr).

„Ich habe mir die Neuhoferinnen am Sonntag bei deren 16:28-Niederlage in Reichensachsen angeschaut und dabei eine Mannschaft mit einer sehr kompakt stehenden Abwehr gesehen“, sieht TSG-Trainer Wolfgang Schneider im Angriff eine Menge Arbeit auf seine dort zuletzt alles andere als überzeugend auftretende Mannschaft zukommen. „Andererseits hat Neuhof in der Offensive immer dann einige Schwächen aufgezeigt, wenn man sie unter Druck gesetzt hat“, so Schneider weiter. Wenn es also gelinge, an die Abwehrleistung der beiden letzten Spiele anzuknüpfen, schnell umzuschalten und vorne die Abschlussschwäche vom Hünfeld-Spiel abzustellen, dann sollte in Neuhof durchaus etwas drin sein. „Zumal die zuletzt fehlenden Hanna Schley und Luisa Krengel wieder mit von der Partie sind und ich somit personell nach Stand der Dinge aus dem Vollen schöpfen kann“, so Schneider. (per) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.