BSA-Handballerinnen im Bezirksoberliga-Heimspiel gegen die HSG Werra Favorit

Nur zwei Punkte zählen

Kraftvoller Einsat: Trotz harter Bedrängnis einer Gegenspielerin versucht sich Luisa Krengel im hellen Trikot der TSG Bad Sooden-Allendorf am Kreis durchzusetzen. Foto: per

Bad Sooden-Allendorf. Klare Worte gebraucht TSG Bad Sooden-Allendorfs Trainer Wolfgang Schneider vor dem morgigen Heimspiel seiner Handballerinnen gegen die HSG Werra in der Bezirksoberliga (Anwurf 16.30 Uhr). „Gegen diesen Gegner zählen für uns nur drei Punkte, obwohl wir diese Mannschaft bestimmt nicht unterschätzen dürfen“.

Ein Ergebnis der noch punktlosen Spielgemeinschaft hat den BSA-Trainer nämlich aufhorchen lassen. Gegen den SV Reichensachsen unterlag die HSG Werra erst vor knapp zwei Wochen daheim nur hauchdünn mit 27:28, während Bad Sooden-Allendorf zuletzt bei der 23:32.Niederlage gegen den Titelaspiranten chancenlos war.

Den Grund dafür hat Schneider schon ausgemacht: „Wir spielen über 60 Minuten einfach noch nicht beständig genug. Dies muss sich in den kommenden Begegnungen ändern“, sagt der Trainer vor der Auseinandersetzung gegen den Tabellen-Vorletzten. In Auswärtsspielen riss die HSG noch keine Bäume aus und hielt nur bei der 16:18-Niederlage in Ost-Mosheim einigermaßen mit.

Somit ist das BSA-Ziel aus Sicht des Trainers und der Mannschaft klar definiert. Der dritte Erfolg in dieser Spielzeit soll gegen den Außenseiter her. Dabei haben die Gastgeberinnen kaum Sorgen in personeller Hinsicht. Alle Feldspielerinnen sind fit und einsatzbereit, nur Torhüterin Franziska Wehr laboriert noch an einer Fingerverletzung und konnte nicht trainieren. Schneider ist aber guter Dinge, dass die Stammtorhüterin morgen mit dabei ist und ihrer Mannschaft zusammen mit den heimischen Fans den Rücken stärkt. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.