Handball: C-Jungen freuen sich auf die Oberliga

C-Jugend des Northeimer HC: „Die Platzierung ist nebensächlich“

Drei Neue und drei Trainer. 
+
Drei Neue und drei Trainer: (vorn von links) Bennet Zieker, Elias Reinholz und Erik Wertheim mit den Coaches Marc-Oliver Wode, Natascha Franke und Christian Stöpler. 

Northeim. „Wir sehen uns als Ausbildungs-Mannschaft. Möglichst viele Spieler sollen Oberligaluft schnuppern und sich mit überregionaler Konkurrenz messen", sagt Marc-Oliver Wode, Trainer des Northeimer HC. 

"Daher ist die Platzierung auch eher nebensächlich“, fügt der Trainer der C-Jugend hinzu. Seine Jungs starten in die erste Spielzeit der Handball-Oberliga.

Unterstützung erhält Wode bei seiner Arbeit durch Christian Stöpler. „Er kann toll mit Jugendlichen umgehen, die in ihm ein menschliches und sportliches Vorbild sehen“, lobt der Coach den Linksaußen der 1. Herrenmannschaft des Vereins. Auch auf seine drei Neuzugänge freut er sich. „Sie passen menschlich und handballerisch perfekt in das Team und den Club, sind topmotiviert und einsatzfreudig.“

In den Relegationsturnieren hat der NHC-Nachwuchs bereits gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist. Auch in der Vorbereitung geben die Jungs Vollgas. In der hallenlosen Zeit lösten sie Aufgaben aus den Bereichen Ausdauer, Athletik, Taktik, Trainingsgestaltung und Ernährung.

Seit Ende Juli wird zwei Mal die Woche hart gearbeitet. Testspiele gibt es gegen die hessischen Oberligisten Baunatal und Melsungen. Auch beim POT in Geismar ist man vertreten, bevor es am ersten Spieltag am 3. September zum Duell mit Eintracht Hildesheim kommt. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.