Handball-Bezirksoberliga Männer: HSG Twistetal verliert bei der HSG Baunatal II mit 30:34

„Die Einstellung hat einfach gefehlt“

Baunatal. Erste Niederlage für die Handballer der HSG Twistetal: In der Bezirksoberliga verlor die Sieben von Trainer Dirk Wetekam mit 30:34 (14:16) bei der HSG Baunatal II. „Alles, was wir im letzten Spiel gut gemacht haben, hat heute gegen Baunatal nicht funktioniert.“ So lautete das Fazit Wetekams, der vor allem mit der Abwehr nicht zufrieden war. „Allein das Ergebnis sagt schon viel über die Leistung im Defensivbereich aus. Wir haben zu keiner Zeit die richtige Einstellung in der Abwehr gefunden, trotz wechselnder Abwehrformationen.“ Egal ob im 6:0- oder 5:1-System, immer wieder konnten sich die Gastgeber durchsetzen. „Die Einstellung hat einfach gefehlt.“ Dazu kamen auch im Angriff zahlreiche technische Fehler und Ballverluste, auch die Chancenverwertung war nicht optimal.

Dabei starteten die Gäste gut und lagen mit drei Toren in Führung, ehe die Baunataler besser in das Spiel kamen, begünstigt durch die Twistetaler Fehler. „Mit 30 Toren sollte man ein Spiel gewinnen können, aber das ist uns heute nicht gelungen. Dafür waren wir zu schlecht“, so Wetekam, der am Ende einzig das Debüt von Steffen Öhl auf der Rechtsaußenposition lobend hervor hob. Ihm gelangen zwei Tore.

Tore für Twistetal: Isenberg 4, Öhl 2, Schüttler 5, Lars Fingerhut 9, Happe 1, Steffen Fingerhut 4, Krouhs 4, Marcel Fingerhut 1. (wsx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.