Kaderplanungen beim Drittligisten schreiten voran

Drei Neue für den NHC, aber Philipp Hempel geht

Logo Northeimer HC NHC Handball
+
Beim Northeimer HC tut sich in Sachen Personal für die neue Saison aktuell so einiges.

Northeim – Die Kaderplanungen beim Northeimer HC schreiten voran. Der Handball-Drittligist teilte am Wochenende mit, dass mit dem 19-jährigen Rabih Aloukaibe, Laurenz Mönnecke (18) und Roman Althans (20) drei Nachwuchskräfte in den Kader der 1. Mannschaft aufrücken.

Der libanesische Nationalspieler Aloukaibe ist seit gut drei Monaten in Northeim. Er möchte ab Herbst in Braunschweig Maschinenbau studieren und will sich beim NHC für höhere Aufgaben anbieten. Mit seiner Dynamik und Sprungkraft soll der 1,85 Metergroße Aloukaibe die Außen unterstützen.

Mit Laurenz Mönnecke rückt ein 1,94 Meter großer Kreisläufer auf. Er hat sich durch gute Leistungen in der A-Jugend und der 2. Herren diese Chance verdient. Viel Spielpraxis soll er über die Landesliga-Herren bei den Trainern Uwe Kurzawa und Maik Wilfer sammeln.

Roman Althans hat in den vergangenen Jahren starke Leistungen in der Reserve gezeigt. Er wird - neben Neuzugang Glenn-Louis Eggert und Björn Wenderoth - als dritter Torwart in die Saison gehen.

„Leider müssen wir mit Philipp Hempel auch einen weiteren Abgang bekannt geben“, sagt Oliver Kirch, stellvertretener Vorsitzender des NHC. Hempel hat das Angebot des Vereins nicht angenommen und sucht eine neue Herausforderung.

Aktuell ist der Klub in weiteren Gesprächen. Mit einem Spielmacher und einem Linkshänder für den Rückraum steht man in Kontakt, kann aber noch keinen Vollzug melden. Nach dem Abgang von Hempel wird nun auch noch ein körperlich starker Rückraumspieler für den Innenblock gesucht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.