1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional

Eine Packung zum Jahresabschluss: SV Germania Fritzlar II enttäuscht auf ganzer Linie in Hoof

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schmidt

Kommentare

Nicht zu bremsen: Hoofs Karoline Happe trifft unwiderstehlich. Die Fritzlarerinnen Melina Hahn (v.l.), Sarah Oschmann und Anna Holeczy kommen zu spät.
Nicht zu bremsen: Hoofs Karoline Happe trifft unwiderstehlich. Die Fritzlarerinnen Melina Hahn (v.l.), Sarah Oschmann und Anna Holeczy kommen zu spät. © Artur Schöneburg

Das ist ein ganz bitterer Jahresabschluss für die Handballerinnen des SV Germania Fritzlar II: Im Nachbarschaftsduell bei der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen unterlagen die Domstädterinnen sensationell deutlich mit 14:26 (5:11).

Hoof – Und gehen somit mit drei Niederlagen in Serie abstiegsbedroht in die Pause, ehe es im neuen Jahr am 15. Januar gleich mit dem Oberliga-Derby gegen die SG 09 Kirchhof II weiter geht. „Wir haben nicht an unsere Fähigkeiten geglaubt. Hoof hat mit wesentlich mehr Überzeugung gespielt und unser Endgegner hieß Alica Schmincke“, sagte Fritzlars Co-Trainerin Jule Schmude nach der Packung in der Schauenburghalle Hoof.

Über 2:0 (3., Willer) und 7:3 (18., Willer) war bereits zur Pause und dem 11:5 durch die überragende Karoline Happe fast nur noch die Höhe der Niederlage für die Germania fraglich. Egal, welchen Wechsel Trainerin Susanne Bachmann vornahm, es wollte den Gästen fast nichts gelingen. Nach drei, vier Pässen ließen sich die Domstädterinnen in schöner Regelmäßigkeit festmachen. Und wenn doch mal ein Wurf durchkam, stand Schmincke parat.

Happe muss ins Krankenhaus

Nach der Pause zog die HSG das Tempo an und hatte über 18:7 (42., Willer) und 22:9 (50., Willer) alles im Griff. Allerdings musste Hoof noch den Verlust von Happe hinnehmen, die nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Antonia Icke mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus musste.

Fritzlar: Clobes, Dasenbrock, Ritter - Berk 1, Holeczy, Alter 1, Simon 1, Albus 2/1, Krause, Kauffeld 3, Oschmann 2, Hahn 1, Bücker, Icke 3.

SR: Muntean/Oncu. Siebenmeter: 4/4:1/1. Zeitstrafen: 2:2-Minuten. (von Sebastian Schmidt)

Auch interessant

Kommentare