A-Jugendliche liefern sich tolles Duell

Werbung für den Jugendhandball in Münden

Mattis Engelhardt wirft.
+
Entwischt: Mattis Engelhardt musste aber mit der B-Jugend eine Niederlage hinnehmen.

Zum Auftakt der Qualifikation zur Jugendhandball-Oberliga verbuchte die JSG Münden/Volkmarshausen bei der männlichen A-Jugend einen Erfolg. Die B-Jugend hingegen unterlag im Kampf um den Einzug in die Landesliga dem MTV Rosdorf.

Männliche A-Jugend: JSG Münden/Volkmarshausen – TuS Bothfeld 36:35 (16:16). Die begeisternde Partie war eine Werbung für den Jugendhandball. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und boten 60 Minuten Power-Handball. Diese Begegnung hätte viele Zuschauer verdient gehabt. Die JSG Münden/Volkmarshausen kam in ihrem ersten von drei Qualifikationsspielen nur langsam in Schwung und lag nach drei Minuten mit 0:3 zurück. Danach wachte die Bode-Sieben auf und kam auf Touren. In der 12. Minute erzielte Melvin Ronnenberg den 6:6 Ausgleich. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Folgerichtig gingen die Mannschaften mit 16:16 in die Pause.

„Entscheidend war später unsere Abwehr, die sehr offensiv und konzentriert gespielt hat und wenig zuließ. Zudem konnten beide Torhüter überzeugen“, sagte Trainer Maurice Bode. In der zweiten Halbzeit gelang der JSG nach dem 17:18 ein sechs Tore-Lauf zum 23:18. Höhepunkte waren das 32:28 und 35:32. Diese beiden Treffer erzielte Kreisläufer Melvin Ronnenberg nach starken Anspielen von Rechtsaußen Justus Huber.

Torhüter Michel Bödefeld parierte in der Schlussphase zwei Siebenmeter. Immer wieder, wenn es etwas eng wurde, nahmen Gian Luca Rusteberg und Nico Miesch die Zügel in die Hand, was letztlich zum Erfolg führte. Bode war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Der Garant heute war eine starke Mannschaftsleistung.“ Spieler Alexander Kunz pflichtete seinem Trainer bei: „Jeder hat für jeden gekämpft und wir haben zu jeder Zeit an uns geglaubt.“ Es war ein faires Spiel das von den Schiedsrichtern Hansing und Thisius unaufgeregt und mit sicherer Hand geleitet wurde.

JSG: Bödefeld, Kreitsch – Rusteberg 11/3, Miesch 9, Knudsen 4, Ronnenberg 4, Huber 3, Schneemann 2, Kunz 2, Gillessen 1, Kreßner.

Männliche B-Jugend: JSG Münden/Volkmarshausen – MTV Rosdorf 16:25 (9:11). Die JSG Münden/Volkmarshausen verlor ihr Auftaktspiel in der Qualifikation zur Landesliga gegen den Favoriten vom MTV Rosdorf klar. In der ersten Halbzeit lief es noch sehr gut für die Kressner-Sieben. Sie blieb immer dran und zur Pause war angesichts eines 9:11-Rückstandes noch alles möglich. Aber Rosdorf legte mit einem Zwischenspurt zur 18:13-Führung den Grundstein zum Sieg. „Man hat in der zweiten Halbzeit gesehen, dass wir erst noch zusammenwachsen müssen. Rosdorf ist da schon weiter. Aber wir wissen, dass wir Außenseiter sind und das hat sich heute bestätigt,“ sagte JSG-Trainerin Kerstin Kressner. Damit traf sie den Nagel auf den Kopf. Die Jungen gaben zwar nie auf, aber das reichte nicht, um die Rosdorfer in Gefahr zu bringen.

JSG: Jordan – Motz 6/1, Schelper 2, Engelhardt 2, Kunze 2, Schulz 1, Görg 1, Kretschmann 1, Waldmann 1, David Kah, Schuler, Thielert, Daniel Kah, Fromm.

Durchsetzungsstark: Der A-Jugendliche Phillipp Schneemann lässt sich hier beim Spiel gegen TuS Bothfeld nicht stoppen. Im Hintergrund ist Nico Miesch zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.