MSG gelingt die Revanche

Vellmar II - MSG Calden/Ahnatal 28:32 (13:15). Dank eines überragend haltenden Torhüters Marcel Ledderhose feierte die MSG Calden/Ahnatal einen 32:28-Sieg im Derby beim TSV Vellmar II. Dabei hatten die ohne die Routiniers Matthias Hertha und Marcus Pilz angetretenen Gäste nervös begonnen und in den ersten beiden Minuten gleich drei Großchancen vergeben. So ging die Oberligareserve zunächst in Führung.

Nach dem 11:11 Ausgleich drehten die Gäste durch einen sehenswerten Treffer von Kai Sommerlade und zwei weitere Treffer von Pächer zu einer 14:11-Führung auf. Aus der Pause kamen die Gastgeber besser heraus und schafften den Ausgleich zum 17:17, bevor die MSG wieder mit 21:19 führte. Vellmars Zweite gab sich aber noch längst nicht geschlagen, glich zum 20:20 aus und schaffte auch nach dem 21:23 den erneuten Ausgleich zum 23:23 eine Viertelstunde vor Schluss. Lars Most, zweimal Michael Dietzsch, Pächer und Roland Rietschel ließen die Gäste sechs Minuten später auf 28:23 davonziehen. Durch unerklärliche Ballverluste kam Vellmar zwei Minuten vor dem Ende noch einmal auf zwei Tore heran.

MSG: Ledderhose, Stein - Pächer (7), M. Ködel, Most (4), Cramer, Sommerlade (6), Dietzsch (7), Rietschel (5), Sostmann (3), Nacke. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.