1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional

Gensungen hat die passende Antwort und gewinnt 27:21

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ralf Ohm

Kommentare

Jan-Hendrik Otto
Jan-Hendrik Otto © Pressebilder Hahn

Not macht erfinderisch. Und setzt bisweilen Kräfte frei. Dergestalt, dass die angeschlagenen Cornelius Feuring, Jan-Hendrik Otto und Jannis Kothe sich noch rechtzeitig für das wegweisende Kellerduell beim TuSEM Essen II zurückmeldeten Mit ihnen gewann der heimische Handball-Drittligist ESG Gensungen/Felsberg mit 27:21 (13:9) und festigte damit seinen achten Platz in der Vorrundengruppe D.

Essen - „Wenn‘s drauf ankam, haben wir einen Zahn zugelegt“, beschrieb ESG-Trainer Kauffeld das Erfolgsrezept. Besonders kam‘s für die Edertaler drauf an nach 45 Minuten, als die Partie zu kippen drohte. Aus einem 9:14 nach 31 Minuten war nach einer Aufholjagd der Gastgeber plötzlich ein 18:17 geworden.

Weil sich die Gensunger in der zweiten Halbzeit zu viele Fehlwürfe erlaubten und weil der Zugriff in der eigenen Deckung nachließ, wovon besonders die Außen Pascal Lewandowski (6/3) und Marcel Daamen (5) profitierten. Doch dann nahmen insbesondere die starken Rückraumspieler Heinrich Wachs und Vince Schmidt das Zepter wieder in die Hand. Nach dem 18:20 (50.) durch Wachs (2) und Feuring setzten die Westdeutschen alles auf eine Karte, brachten den siebten Feldspieler - und liefen in Gensungens Konter. Auch der Versuch einer offenen Manndeckung in der Schlussphase schlug fehl. Schmidt konnte mit drei Treffern in Folge sogar noch auf 27:21 erhöhen.

Ziemlich einseitig war die erste Hälfte. Weil Torwart Marc Lauterbach glänzte (mit neun Paraden in den ersten 30 Minuten) und seine Mannschaft so frühzeitig in den Gegenstoß kam. Weiterhin konnte Schalles-Ersatz Otto bei seinem ersten Starteinsatz seit langem überzeugen. Mit drei Treffern war der Linkshänder am 4:9 nach 16 Minuten beteiligt. Eine Führung, die lange hielt. Und schließlich auch das Aufmucken des Gegners überstand. Weil die ESG darauf die passende Antwort hatte.

Auch interessant

Kommentare