Erster Neuzugang kommt von der MT

Jona Gruber wechselt zur ESG Gensungen/Felsberg

+
Verstärkt in der nächsten Saison den Gensunger Rückraum: Jona Gruber (MT).

Handballer Jona Gruber wechselt in der kommenden Saison von der MT Melsungen II zur ESG Gensungen/Felsberg. Das gab der Oberliga-Spitzenreiter bekannt.

Nicht ohne Stolz. „Mein Wunschkandidat“, bekannte ESG-Trainer Kauffeld. Denn: „Jona ist ein junger Spieler, der aber schon ganz wichtige Erfahrungen gesammelt hat.“ Die meisten im Melsunger Trikot. Als A-Jugendlicher wechselte der Rückraumspieler von Eintracht Baunatal zur mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, mit der er in der letzten Saison das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft erreichte – als Kapitän und Führungsspieler. 

Und seit Anfang der laufenden Spielzeit zählt er zum Bundesliga-Kader der MT, machte die komplette Vorbereitung mit. Sein Debüt im Oberhaus feierte er bereits am 6. Dezember 2018 mit einem Kurzeinsatz gegen Flensburg-Handewitt. Weitere Spielzeit: Fehlanzeige. Drum wählte der Student, Stammkraft der Melsunger Bundesliga-Reserve in der Oberliga, einen „anderen Weg“, ohne deshalb seinen Traum von der Bundesliga aufzugeben.

Reizvolles Projekt in Gensungen

Außerdem: „Das Projekt in Gensungen finde ich sehr reizvoll.“ Gemeint ist der angepeilte Rückkehr in die 3. Liga. Am besten natürlich in der laufenden Saison, in der die Edertaler als aktueller Oberliga-Tabellenführer gute Aufstiegschancen haben.

Und Arnd Kauffeld bereits weitgehend Planungssicherheit, nachdem bereits der komplette aktuelle Kader für 2020/2021 zugesagt hat sowie mit Jona Gruber der erste Neuzugang feststeht. Ein torgefährlicher Mittelmann, der Verantwortung übernimmt, auch auf im linken Rückraum spielen kann und zudem eine Bank im Mittelblock ist. „Das macht unseren Rückraum noch variabler“, freut sich der ESG-Coach. Sein kommender Schützling will sich bis dahin noch voll bei der MT II reinhängen, damit die so schnell wie möglich die Abstiegszone verlässt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.