Verbandstag

Handball-Verband ohne Nordhessen im Präsidium

Hessens Handball-Parlament wird weiterhin von Gunter Eckart geleitet. Beim Verbandstag des HHV in Hünfeld wurde der Präsident aus Brombachtal im Odenwald in seinem Amt bestätigt. Von nordhessischen Funktionären aber ist in der Führungsriege nicht zu sehen. Hat der Norden keine Stimme im HHV?

„Es ist für uns Nordhessen kein Nachteil, dass wir auf dieser Ebene nicht präsent sind“, erklärte Manfred Ludewig, Vorsitzender des Handballbezirks Kassel/Waldeck, „auch wenn das wünschenswert wäre.“ Aber der (zeitliche) Aufwand u. a. mit monatlichen Fahrten zu Sitzungen nach Frankfurt in die HHV-Zentrale sei enorm. „Im erweiterten Präsidium, in dem zweimal pro Jahr die wesentlichen Entscheidungen getroffen werden, sind wir über die Bezirksvorsitzenden Kassel/Waldeck und Melsungen/Fulda natürlich vertreten. Außerdem sind wir in den Arbeitskreisen dabei“, erläutert Ludwig.

Gunter EckartHHV-Präsident

Peter Sauerwald schied als letzter Nordhesse aus dem Führungsteam aus. Der Fuldataler war kommissarisch Schiedsrichterwart, unterlag aber in der Wahl gegen Matthias Eichner (Wiesbaden).

Beschlossen wurden die Einführung einer Compliance-Richtlinie, eine modifizierte Datenschutzordnung und die Änderung des Berechnungsverfahrens für das Schiedsrichtersoll bei Spielgemeinschaften. Abgelehnt wurde ein Antrag zur Bestellung eines Vizepräsidenten Schiedsrichter. Foto: HHV/NH

Das HHV-Präsidium,Präsident: Gunter Eckart (Brombachtal); Vizepräsidenten: Tobias Weyrauch (Lich/Spieltechnik), Josef Semmelroth (Lich/Recht), Annette Leber (Dreieich/Finanzen), Kai Gerhardt (Mengerskirchen/Jugend); außerdem: David Delp (Brensbach/Jungenwart), Julia Altena (Staufenberg/Mädelwartin); Udo Rau (Weiterstadt/Vorsitz Verbandsgericht), Gunter Schendel (Hüttenberg/Vorsitz Sportgericht), Manfred Höhl (Lauterbach/Stellvertreter).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.