Handballer bleiben an der Spitze

HSC Landwehrhagen besteht auch im Topspiel

+
Rettete das Remis: Dominik Natge. 

Die Handballer des HSC Landwehrhagen haben auch im Spitzenspiel der Bezirksliga A ihre Tabellenführung behauptet. Sie erkämpften sich dank starker Torhüterleistungen in Vellmar ein 34:34 (20:18).

Die Keeper Dominik Natge und Detlef Heinemann parierten insgesamt vier Siebenmeter und hatten neben dem 16-fachen Torschützen Maximilian Friedrich besonders großen Anteil am Punktgewinn. „Letztlich war das gerecht“, meinte Trainer Andreas Abe. „Beide Mannschaften haben mehrmals geführt, verpassten am Ende aber die Entscheidung.“ Der HSC ging nach der Pause durch Moritz Abe mit 21:18 in Führung. Doch die Gastgeber drehten die Partie. Immerhin schaffte Rechtsaußen Torben Krybus noch den Ausgleich zum 34:34. Vier Sekunden vor Ende dann der Schock: Strafwurf für Vellmar. Doch jetzt verzeichnete HSC-Keeper Natge seine größte Tat und sicherte mit einer Parade das Remis. 

HSC-Tore: Friedrich 16/5. Krybus 6, Hübner 3, Gabel-Schindler 3, Schneider 2, Abe 2, Haeder 2/1. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.