39:29 – Fuldatal springt auf Platz drei der Tabelle

Fuldatal. Die HSG Fuldatal/Wolfsanger sprang mit einem 39:29 (20:14)-Sieg gegen die HSG Wallau/Massenheim auf Platz drei in der A-Jugend-Oberliga. Wie gewohnt gelang ein Auftakt nach Maß. Durch einen starken Angriff setzten sich die Gastgeber auf 7:4 ab.

Es wurde konsequent weiter gespielt und der Vorsprung sogar noch ausgebaut. Mit einer Sechs-Tore-Führung ging es für Fuldatal/Wolfsanger schließlich in die Pause.

Nach der Halbzeit machte die Spielgemeinschaft da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Es gelangen einfache Tore, und nach 40 Minuten war das Spiel entschieden. Erfreulich war die Rückkehr des Langzeitverletzten Daniel Müller, der sich mit vier Toren gleich gut einfügte.

Tore HSG: Brandt 2, Müller 4/4, Grebe 4/2, Barth 4, Welch 7, Müller 5, Zander 2, Dellamaria 2, Gericke 6, Braun 2, Buchenau 1. (ptw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.