A-Jugend-Bundesliga

Melsungen/Körle/Guxhagen zieht mit  Kantersieg ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein

+
Julian Damm

Melsungen – Die Teilnahme an der Endrunde der Deutschen Meisterschaft ist perfekt. Beim 41:16 (19:5) gegen den HSC 2000 Coburg ließ die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen den Gästen in der A-Jugend-Bundesliga nicht die Spur einer Chance.

Der Lohn: Am 28. April trifft das Team von Trainer Björn Brede im Viertelfinale auf Bayer Dormagen.Staffel, den Meister der West-Staffel.

„Wir haben nie Zweifel an unserer Überlegenheit zugelassen“, freute sich mJSG-Coach Brede über den 16. Saisonerfolg. Allerdings waren die Oberfranken mit einigen B-Jugendlichen angetreten, da die Mannschaft von Trainer Martin Röhrig seine stärksten Akteure fürs Coburger Drittliga-Team abgestellt hatte.

Von Beginn an stand die 6:0-Deckung der Gastgeber sicher. Zudem war Glenn-Louis Eggert im mJSG-Tor sofort voll da. Coburg kam im Angriff kaum zum Zug, einzig der großgewachsene Halblinke Rick Harder konnte die Abwehrreihe der Nordhessen überwinden. Harders Treffer zum 1:0 (1.) markierte die einzige Führung der Oberfranken. Dann gab die Brede-Sieben den Ton an. Über 5:1(8.) und 13:3 (21.) zog sie bis zur Pause vorentscheidend auf 19:5 davon. Dabei war es in der Anfangsphase vor allem die rechte Seite um Tomas Piroch und Julian Fuchs, die ordentlich Betrieb machte. Daneben war auch Kreisläufer Julian Damm nicht zu halten. Dabei hätte die Führung noch deutlicher ausfallen können, doch die MT-Talente ließen einige gute Chancen, darunter zwei Strafwürfe, ungenutzt.

Auch nach Wiederanpfiff gab der Gastgeber Gas. Im Rückraum zogen nun die B-Jugendlichen Ole Pregler, Paul Kompenhans und David Kuntscher effektvoll die Fäden, während am Kreis Louis Badenheuer wirbelte. Auch der für Eggert ins Tor gerückte Björn Wenderoth stand seinem Vorgänger in nichts nach. Dazu bot der Gastgeber einige technische Feinheiten wie ein Kempa-Tor von Pregler zum 29:9 (45.) und ein sehenswerter Dreher von Maxim Pliuto zum 35:13 (52.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.