Fuldatal ohne Mühe gegen Kleenheim

Abwehr ist Grundstein für 35:27

Nils Gericke

Fuldatal. Gestützt auf eine gute Abwehr gewannen die Handballer der HSG Fuldatal/Wolfsanger in der A-Jugend-Oberliga gegen die HSG Kleenheim mit 35:27 (19:11). Erneut legte Fuldatal/Wolfsanger einen Traumstart hin. Über 2:0 und 5:1 setzen sich die Gastgeber auf 10:2 ab. Grund dafür war eine überragende Abwehr mit einem starken Torhüter Stefan Schäfer. Dieser leitete immer wieder dieTempogegenstöße ein, die Jan Grebe sicher verwandelte. Danach schaltete der Tabellenfünfte einen Gang zurück und verwaltete den Vorsprung.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Zuschauer nie das Gefühl, dass der Sieg in Gefahr geraten könnte. Immer wenn Kleenheim den Rückstand verkürzte, konterten die Fuldataler mit eigenen Toren und stellten den alten Vorsprung wieder her. (ptw)

HSG: Schäfer, Huth - Brandt 4, Grebe 5/1, Barth 3, Welch 8, M. Müller 3/1, Zander, Dellamaria, Gericke 8/5, Braun 2, Buchenau 2. Foto: Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.