Jugendhandball: Brede-Sieben ganz souverän

Backs führt mJSG zurück in Bundesliga

Fin

Gelnhausen. Die A-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen hat sich zum zweiten Mal in Folge für die Jugendhandball-Bundesliga qualifiziert.

In Gelnhausen feierten die Nordhessen vier Siege und beendeten das Turnier als Sieger. In welcher Staffel der MT-Nachwuchs an den Start gehen wird, entscheidet sich erst, wenn im Juni die letzten Qualifizierten feststehen.

Bereits die Auftaktpartie gegen die HSG Hochheim-Wicker hatte vorentscheidenden Charakter. Kurz nach der Halbzeitpause lagen die Melsunger scheinbar aussichtslos mit 4:12 hinten, drehten dann aber mächtig auf. Linksaußen Fin Backs erzielte erzielte neun Minuten vor dem Ende seinen ersten Treffer zum 13:14-Anschluss, um danach noch viermal zum schlussendlichen 18:16-Erfolg nachzulegen. „Die Mannschaft hat Charakter gezeigt“, freute sich Trainer Björn Brede über die starke zweite Hälfte seiner Mannschaft.

Torhüter überzeugen

Nur wenig Gegenwehr leisteten DJK SF Budenheim beim 37:13 (17:9) sowie die HSG Wettenberg, die mit 28:13 (14:8) bezwungen wurde. Garant der deutlichen Siege war die von Neuzugang Julian Damm organisierte Abwehr mit den Torhütern Marian Mügge und Benjamin Suck.

Viele Ballgewinne und konsequentes Tempospiel im Gegenstoß machten die Bundesliga-Teilnahme schon nach dem dritten Spiel klar. Das abschließende 26:24 (9:14) gegen Gastgeber TV Gelnhausen hatte da nur noch statistischen Charakter.

Es spielten: Mügge, Suck - Hagemann, Rudolph 17/3, Fischer 6, Rulff 10, Küllmer, Schuhmann 4, Ignatow 20/6, Damm 6, Schmoll 1, Weiß 15/1, Koch 4, Backs 22/1, Schalles 4/1. (ko) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.