Weibliche C-Jugend: Oberliga-Team nach Niederlage gegen Landeck wieder in der Erfolgsspur

Caldens Jugend tanzt wieder zum Sieg

Freuen sich über den Sieg: Emma Hertha und Johanna Sommerlade von Calden. Archiv-Foto: zhj

Hofgeismar. Die Caldener C-Jugend-Handballerinnen sind wieder zurück. Nachdem sie im letzten Spiel vor der Weihnachtspause in Landeck die ersten Punkte abgaben, starteten sie jetzt mit einem klaren Auswärtssieg in die Rest-Saison der Oberliga. In der Bezirksoberliga gewann Wesertal das Duell der A-Jugend gegen Grebenstein.

WJC, Oberliga

JSG Dreiburgenstadt Felsberg - TSV Jahn Calden 22:40 (10:20). Calden zeigte eine aufmerksame Anfangsphase und ging über eine sicher stehende Abwehr schnell mit 10:2 in Führung. Über gutes Zusammenspiel der Rückraumpositionen und aufmerksames Gegenstoßverhalten konnte Calden weitere sehenswerte Treffer zur 20:10-Halbzeitführung erzielen.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und das Spiel war beim Stand von 34:14 praktisch entschieden. Der TSV führte noch einige Positionswechsel durch und landete einen klaren Auswärtssieg. Herausragend bei den Gästen waren die starken Emma Hertha und Amelie Attendorn mit überzeugendem Zweikampfverhalten und hoher Laufbereitschaft und Jasmina Rühl mit guten Rückraumwürfen.

Calden: Baumbach (Tor), Attendorn (13), Hertha (11), Rühl (7), Sommerlade (6/1), Gundlach (2), Gries (1), Hildebrandt, Koch, Botic.

WJA, Bezirksoberliga

SHG Hofgeismar/Grebenstein - HSG Wesertal 15:21 (8:12). Auch das Rückspiel konnten die Mädels aus dem Wesertal im Derby gegen die SHG Hofgeismar/Grebenstein für sich verbuchen. Die Gäste erspielten schnelle eine 3:0-Führung, danach leisteten sie sich aber einige technische Fehler. In der Folge standen beide Abwehrreihen sehr gut, sodass das Spiel torarm blieb. Die SHG konnte beim 4:4 ausgleichen, doch die Wesertalerinnen zogen sofort über 6:4 auf 12:8 zur Pause davon.

Im zweiten Durchgang kam die SHG nur noch einmal auf zwei Tore heran. Danach baute die HSG den Vorsprung wieder aus und war spätestens beim 18:14 der sichere Sieger. SHG-Torschützen nicht gemeldet.

HSG Wesertal: Opitz (Tor), Martin (11/7), Leibecke (3), T. Lange (1), Gorny (1), Seitz (1), C. Schilke (2), P. Schilke (1), R. Lange (1), Lotze, Schminke, Freybott. (rc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.