Baunatal erst nach der Pause im Spiel

Eintracht erkämpft sich Remis

Martin

Griesheim. Schwer erkämpfter Punkt für die Eintracht aus Baunatal: 36:36 (20:13) endete das A-Jugend-Oberliga-Spiel bei der Tus Griesheim. Die Mannschaft von Trainer Achim Scholz fand zunächst schwer in die Partie.

Die Abwehr stand zu löchrig und bekam den starken Gästerückraum nicht in den Griff. Hinzu kam, dass im Angriff zu wenig Druck entstand. Nur durch Einzelaktionen konnten Treffer erzielt werden. Stark war schon in dieser Phase Linksaußen Martin Habe nicht.

Schnell lag die Eintracht mit fünf Toren in Rückstand. Durch zahlreiche Aluminiumtreffer wuchs der Rückstand bis zur Pause auf sieben Tore an. Nach der Pause zeigte die Eintracht ein ganz anderes Gesicht. Bis auf drei Tore (24:27) kam die Scholz-Sieben heran. Jedoch verfielen die Gäste wieder in das Muster der ersten Halbzeit. Zu viele technische Fehler ließen die Eintracht nicht näher an den Gast herankommen. Erst eine offensive Abwehr, bei der drei Rückraumspieler der Gastgeber in Manndeckung genommen wurden, brachte die Wende. Tor um Tor wurde aufgeholt, sodass die Eintracht noch einen Punkt mitnahm.

Tore Eintracht: Gruber 5, Stein 4, Schlüter 2, Seifert 6, Habenicht 9, Drönner 9, Käse 1, (pfw) Foto: Kasiewicz/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.