Bei Eintracht ist die Luft raus

Baunataler A-Junioren verlieren in Gummersbach 27:37

Frederik Drönner

Gummersbach. Sorgen um die Zukunft - Keine Chance hatten die A-Junioren von Eintracht Baunatal im letzten Saisonspiel der Handball-Bundesliga Ost.

Beim VfL Gummersbach verloren die Nordhessen 27:37 (13:19).

Den Grundstein zum Erfolg legten die Westfalen gleich zu Beginn des Spiels. „Bei uns war die Luft völlig raus. Wir haben einen miserablen Start erwischt“, erklärte Baunatals Trainer Mirko Jaissle den schnellen 0:7-Rückstand seines Teams.

Immerhin sah der Baunataler Trainer anschließend, dass sich sein Team aber zurück in die Partie kämpfte. Beim 10:13 (20.) war das Spiel wieder offen, aber Gummersbach ließ sich nicht beeindrucken und zog bis zur Pause erneut davon.

Und wie schon in der ersten Halbzeit verschliefen die Baunataler, die mit nur neun Spielern nach Gummersbach gereist waren, den Start in die zweite Hälfte. Binnen zehn Minuten baute der VfL die Führung auf 28:17 aus. „Das Spiel war da gelaufen. Aber wir haben es ordentlich zu Ende gebracht und jedem Spieler noch Einsatzzeit gegeben“, sagte Jaissle.

Nun geht es für die Eintracht in die Qualifikation zur nächsten Bundesliga-Saison. Ob sie diese allerdings überhaupt antreten kann ist aber noch ungewiss, denn mit Jannik Lengemann und Marian Mügge wechseln beide Torhüter zum ambitionierten Nachbarn MT Melsungen. Maurica Paske wechselt altersbedingt in den Seniorenbereich. „Wir sind in einer prekären Situation, denn wir haben keinen Torhüter mehr“, sagt Jaissle.

Und die Zeit rennt der Eintracht langsam davon: Bis zum 15. April müssen die Baunataler bei der Ligenleitung melden, ob sie zur Qualifikation zur nächsten Saison antreten. „Wenn wir uns anmelden und dann nicht antreten können, werden wir für die nächsten Jahre gesperrt“, begründet Jaissle die händeringende Suche nach einem neuen Rückhalt.

Baunatal: Lengemann - Käse, Wunderlich 4, Prinz, Gruber 5, Lapschies 4, Habenicht 1, Feuring 6/2, Drönner 7. (msf) Archivfoto: Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.