A-Jugendhandballer gewinnen in der Oberliga 33:30 und bleiben vorn dabei

Eintracht ohne Probleme

Er war einfach nicht zu stoppen: Der Baunataler Simon Gruber traf gegen Wallau/Massenheim allein zwölfmal ins Schwarze und verhalf seinem Team zum 33:30-Heimsieg. Foto:  Schachtschneider

Baunatal. Einen nie gefährdeten 33:30-Heimsieg fuhren die A-Jugendhandballer von Eintracht aus Baunatal gegen die HSG Wallau/Massenheim ein. In einem mittelmäßigen Oberligaspiel legte die Eintracht gut los und führte schnell mit drei Toren. Immer wieder setzte sich Simon Gruber auf Baunataler Seite gegen die gegnerische Abwehr durch und bereitete den Gästen Kopfzerbrechen. Nach zehn Minuten nahm Wallaus Trainer die erste Auszeit, die Wirkung zeigte. Baunatal verlor zunächst den Faden. Aus einem 6:3 wurde innerhalb kürzester Zeit ein 6:6.

Doch mit der Erfahrung aus der A-Jugend-Bundesliga konzentrierte sich die Eintracht wieder auf ihre eigenen Stärken. In der Abwehr wurde kompromissloser zugepackt und vorn konsequenter abgeschlossen. Auch der Torhüterwechsel im Baunataler Gehäuse zeigte Wirkung. Janik Richter kam für den bis dahin glücklos agierenden Benedict Geise und gab der Baunataler Abwehr mehr Sicherheit. Mit einem 17:14-Halbzeitstand wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins. Baunatal dominierte, verpasste aber immer wieder, sich abzusetzen. Zu oft scheiterte der älteste Eintracht-Nachwuchs frei am Gästekeeper.

Die nie aufsteckenden Gäste witterten somit noch mal Morgenluft. Doch mehr als auf zwei Tore schmolz die Führung nicht. Eintracht-Coach Scholz nach dem Sieg: „Respekt an den Gegner. Dieser hat immer gekämpft. Doch heute war das Quäntchen Glück auf unserer Seite.“ (red)

Eintracht Baunatal: Geise, Richter - Käse 1 , Koot 1, Gruber 12/1 , Schlüter 2, Meister, Seifert 4, Stein 1, Drönner 4, Habenicht 8/1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.