A-Jugend-Oberliga: Dritter Heimsieg in Folge dank überragender ersten Halbzeit

Fuldatal ohne Probleme

Auf dem Weg zum Tor: Fuldatal/Wolfsangers Frederik Braun (links, hier im Duell mit Tobias Kiefer). Foto: Fischer

Fuldatal. Kantersieg für die HSG Fuldatal/Wolfsanger: Die Spielgemeinschaft gewann in der Handball-Oberliga der A-Jugend 39:26 (22:9) gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden und bleibt mit dem Sieg weiter oben dran. Im Gegensatz zu den vorherigen Auftritten, als einige Akteure verletztungsbedingt fehlten, konnten die Gastgeber diesmal auf einen groen Kader zurückgreifen.

Zu Beginn der Partie zeigte sich die HSG noch etwas unkonzentriert (3:3). Nachdem aber kleine Fehler abgestellt wurden, insbesondere die Abwehr in Verbindung mit Torhüter Nico Huth sicherer stand, kam die HSG besser ins Spiel. In den nächsten Minuten ließ der Gastgeber keinen einzigen Gegentreffer zu, erzielte selbst jedoch sechs Tore und setzte sich auf 9:3 ab.

Besonders die erste und zweite Welle funktionierte in dieser Phase, da die HSG in der Defensive kompakt stand und vor allem kompakt verteidigte. Über 10:4 wurde sich auf 21:6 abgesetzt, was gleichbedeutend mit der Vorentscheidung war. Die Gäste, die erst ein Spiel für sich entschieden, wurden förmlich überrannt und hatten zu keinem Zeitpunkt etwas dagegenzusetzen. Besonderes erfreulich war die Rückkehr von Tom Zander, der nach langer Verletzungspause (Bänderriss) sein erstes Spiel in der Saison absolvierte. Er fügte sich gleich mit drei Toren gut ein und gab mit Frederik Braun der Abwehr Sicherheit.

In der zweiten Halbzeit wurde viel durchgewechselt. Mit Blick darauf, dass in sieben Tagen drei Spiele anstehen. Die Umstellungen führten zu einem kleinen Bruch im Spiel, allerdings setzte sich die Spielgemeinschaft weiter ab. Mit einer guten Leistung fuhr die HSG Fuldatal/Wolfsanger den dritten Sieg in Folge ein. (ptw) HSG Fuldatal/Wolfsanger: Huth, Schäfer - Pietz 4, Brandt 2/1, Grebe 5, Barth 5, Welch 4, Müller 7, Zander 3, Dellamaria 1, Gericke 4, Braun 2, Buchenau 2.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.