A-Junioren liefern aber ordentliche Leistung

HSG Fuldatal unterliegt 28:34

Zwölf Tore: Fuldatals Paul Helbing. Foto:  Malmus/nh

Fuldatal. Die männliche A-Jugend der HSG Fuldatal/Wolfsanger hat in der Oberliga mit 28:34 (14:16) gegen Kleenheim-Langgöns verloren. Obwohl die Nordhessen eine ordentliche Partie boten, stand am Ende eine Niederlage.

Ähnlich wie im Hinspiel fand Fuldatal schlecht in die Partie (0:2, 1:4), jedoch gelang beim 4:4 der Ausgleich. Mit dem 8:8 deutete Paul Helbing an, dass er einen Sahnetag erwischt hatte, denn er übernahm nicht nur in der Offensive mit zwölf Toren, sondern auch in der Defensive Verantwortung. Kurz vor der Halbzeitpause stand es 14:14. Doch leider verspielten die Fuldataler die gute Ausgangsposition, und es ging mit 14:16 in die Pause.

Nach der Pause wurde es deutlich schwerer, den Anschluss nicht zu verlieren. Nico Huth hielt in der Folge mehrere Bälle, was der Mannschaft half, um ein letztes Mal auf drei Tore heranzukommen (20:23). Die Gäste konnten sich aber immer wieder absetzen und siegten am Ende verdient. (red)

Fuldatal: Huth - Brandt 1, D. Müller 3/2, Barth, Helbing 12, Welch 4, Witzel 1, Scholz 3, M. Müller, Zander 1, Gericke 1, Braun 2, Buchenau

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.