Fuldatal/Wolfsanger empfängt Baunatal

Handball: Derby bei der Jugend

Kassel. In der Handball-Oberliga sind am Wochenende sieben von zehn Teams aus der Region Kassel aktiv.

Bei der männlichen A-Jugend steigt das Derby zwischen der HSG Fuldatal/Wolfsanger und dem GSV Eintracht Baunatal. Anwurf ist am Sonntag um14 Uhr in der Sporthalle Eichhecke. „Im Angriff war es ganz gut, aber in der Abwehr haben wir nicht alles rausgeholt“, sagt Fynn Welch, Trainer der HSG Fuldatal/Wolfsanger, mit Blick auf die Fünf-Tore-Niederlage in Gelnhausen. „Baunatal als Bundesliga-Absteiger ist Favorit, aber wollen rechnen uns was aus und wollen den ersten Sieg.“ Aufgrund des Fehlens der Langzeitverletzten Daniel Müller (Kreuzbandriss) und Tom Zander (Bänderriss) sowie dreier angeschlagener Spieler hofft Welch, dass ihm zumindest zehn Akteure zur Verfügung stehen.

Kontrahent GSV Eintracht Baunatal, der zum Auftakt einen Neun-Tore-Sieg gegen Rodgau/Nieder-Roden feierte, kann personell aus dem Vollen schöpfen und wird mit einem Zwölf-Spieler-Kader anreisen. „Unsere erste Partie war ganz in Ordnung. Entscheidend war unser guter Start in die Begegnung“, sagt Co-Trainer Stefan Käse. Spannend wird für den GSV, wie er mit der kleinen, engen Halle zurechtkommt. „Das ist die einzige Halle mit einem in der Breite kleineren Spielfeld, die ich kenne“, sagt Käse.

Die Großenritter B-Jugend empfängt nach ihrer Elf-Tore-Pleite am ersten Spieltag nun am Sonntag Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden, das sein Auftaktspiel mit neun Toren gewann (14 Uhr). Danach spielen die B-Juniorinnen der Eintracht – ebenfalls in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule: Sie empfangen nach ihrer Niederlage am vergangenen Wochenende Spitzenreiter Mörfelden/Walldorf (16 Uhr).

Die C-Junioren des SVW Ahnatal peilen am Sonntag gegen die HSG Wesertal in der Sporthalle Ahnatal im zweiten Anlauf ihre ersten Pluspunkte an (14 Uhr). Gleiches hat die weibliche A-Jugend der HSG Zwehren/Kassel vor: Sie empfängt am Samstag mit Bensheim/Auerbach ein Team, das vor einer Woche ebenfalls verlor (15.30 Uhr). Die B-Juniorinnen der JSG Dittershausen/Waldau wollen mit Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt gleichziehen. Anwurf ist am Sonntag um 13 Uhr in der Sporthalle Waldau. (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.