Handball: Waldhessen-Junioren ziehen nach der Pause davon

Rotenburg. Mit 35:23 (15:13) gewannen die ungeschlagenen B-Junioren der JSG Waldhessen in der Handball-Bezirksoberliga gegen die JSG Fulda/Petersberg. Zur Halbzeit war ihr Trainer Marco Naumann noch unzufrieden. Er sah zu viele Fehler in Abwehr und Angriff. Oft wurde überhastet abgeschlossen. Da auch die JSG Fulda/Petersberg nicht ihren besten Tag erwischt hatte, lagen die Gastgeber nach vorheriger 10:6-Führung beim Seitenwechsel immerhin noch mit 15:13 vorne.

Dann ging Moritz Brandau für Maximilan Jäckel ins Tor und vernagelte den Kasten regelrecht. Von der 25. bis 40. Minute ließ er nur vier Treffer zu. Nun fand auch der Angriff zur gewohnten Stärke zurück, allen voran Simon Sitzmann. Über 20:14 (30.) und 25:16 (38.) zog die JSG Waldhessen auf 27:20 (42.) davon und deklassierte ihren Gast noch.

Tore für die JSG Waldhessen: Groth 1, Fischer 6, Sitzamnn 7, Gerlich 7, Günther 5, Reyer 3, Hohmeister 2, Bämpfer 1, Kullmann 2, Stunz 1. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.