A-Jugend-Bundesliga: Titelaspirant ist zu Gast

Kann Magnus Rulff Leistung bestätigen?

Magnus

Melsungen. Der nächste Titelaspirant stellt sich vor. Mit dem VfL Gummersbach empfangen die A-Jugendhandballer der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen das nächste Schwergewicht der Bundesliga-Staffel West (Sa., 17 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen).

Die Oberbergischen treten als Tabellenzweiter an, haben aber noch ein Spiel Rückstand auf Bayer Dormagen, das deshalb mit zwei Zählern die Tabelle anführt. Weil dahinter GWD Minden auf einen Ausrutscher des VfL lauert, kommen die Gäste mit dem Druck des Gewinnen-Müssens.

Genau umgedreht ist es bei den Bartenwetzern. Die haben schon ein Spiel mehr auf dem Buckel als ihr direkter Konkurrent um den so wichtigen Platz sechs - der Bergische HC - und deshalb drei Punkte Vorsprung. Sie müssen also nichts aufholen, sondern könnten frei aufspielen. „Sicher könnte uns ein Erfolg einen riesigen Schritt nach vorn bringen. Gummersbach liegt uns mit seiner etwas defensiveren Deckung auch ganz gut“, sagt Trainer Sead Kurtagic.

Fin Backs fällt aus

Taktisch ist viel möglich. Zwar fällt Fin Backs (Knöchel) aus und Jan Grolla beklagt Wadenprobleme, doch Niklas Fischer lieferte beim Sieg in Bremen den Nachweis, dass er weit mehr ist als nur ein Ersatz für den verletzten Linksaußen. Und die Vorstellung von Magnus Rulff, der als nomineller Kreisläufer und Rechtshänder im rechten Rückraum überzeugte, macht ebenfalls Mut, die auf den ersten Blick unmöglich scheinende Aufgabe mit Optimismus anzugehen. „Es wird für uns in jedem Fall ein echtes Highlight. Wir werden vor hoffentlich wieder großer Kulisse sicher unsere Chance suchen“, freut sich Kurtagic auf die Herausforderung wenn der Neuling versucht, den Meisterschaftsanwärter zu ärgern. (ko) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.