Handball: Keine Chance beim 26:35

Eintracht Baunatals A-Junioren verlieren gegen Großwallstadt deutlich

Hart umkämpft: Eintracht Baunatals Janne Scholand (links) versucht sich in dieser Szene gegen Dennis Weit vom TV Großwallstadt durchzusetzen. Foto:  Zgoll

Baunatal. Gegen die Junioren-Akademie aus Großwallstadt war für Eintracht Baunatal in der A-Junioren-Bundesliga nichts zu holen. Die Großenritter Nachwuchshandballer mussten die deutliche Überlegenheit anerkennen und verloren am Ende mit 26:35.

Großwallstadt begann mit viel Druck und Tempo sowie einer aggressiven, offensiven Deckungsarbeit. Bis zur 12. Minute konnte Baunatal beim Stand von 5:6 noch dagegenhalten, doch die Überlegenheit der Gäste war schon zu diesem Zeitpunkt spürbar. Großwallstadt erzielte einfache Tore aus Kontern, und Baunatal musste sich jedes Tor hart erkämpfen. Eine kleine erste Schwächephase der Eintracht nutzten die Gäste aus und führten nach 15 Minuten mit 9:5. Bis zur Pause blieb es stets bei fünf bis sechs Toren Rückstand für die Baunataler Eintracht.

Nach der Pause kam Großwallstadt erneut besser aus der Kabine und führte nach 40 Minuten vorentscheidend mit 23:12. Doch Baunatal gab nicht auf und konnte nun öfters Lücken im Deckungsverbund finden und verkürzte nach 48 Minuten auf 20:27. Der Vorsprung konnte Großwallstadt locker bis zum Ende verwalten und gewann am Ende des Spiels dann auch in dieser Höhe mit 35:26 mehr als verdient.

„Heute war Großwallstadt eine Klasse besser als wir. Mit einem hohen Spieltempo und druckvollen Angriffen in die Tiefe hebelten sie unsere Abwehr auseinander. Wir selbst konnten nur in einigen Spielphasen mithalten, und der Sieg geht auch in dieser Höhe mehr als in Ordnung“, sagte Trainer Markus Berchten. (red)

GSV: Paske (1. - 35. Min.), Lengemann (35. - 60. Min.); Käse 1, Rulff, Wunderlich 2, Prinz 2, Gruber 1, Ignatow 3, Lapschies 1, Habenicht 1, Scholand 8/1, Feuring 4, Drönner 3

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.