HSG-B-Jugend gewinnt Bezirksliga-Heimspiel gegen den TSV Vellmar 29:19

Klare Sache vor eigener Kulisse

Spektakulär: Daniel Stegmann fliegt in den Wurfkreis. Foto:  Kalkusch/nh

Sand. Im zweiten Spiel nach der Winterpause feierte die männliche B-Jugend der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen einen klaren Sieg. Der Bezirksligist punktete mit einem 29:19 (17:9) gegen den TSV Vellmar doppelt. Aus einer gut stehenden Abwehr mit einem glänzend aufgelegten Torhüter wurden die Angriffe konzentriert und konsequent nach vorne gespielt.

War im vergangenen Spiel die Abwehr noch ein großes Fragezeichen, wurde am Wochenende gut verrückt, gedoppelt und der ballführende Spieler frühzeitig angegangen. Dies machte es den Jungs aus Vellmar schwer, gute und platzierte Würfe auf das HSG-Tor zu bringen.

Mit einem 17:9 verabschiedeten sich die beiden Mannschaften in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit wurde zunächst nahtlos an die Leistung aus der ersten Halbzeit angeknüpft und somit der Vorsprung auf 13 Tore ausgebaut. Dann jedoch schlichen sich einige Unsicherheiten ein und Vellmars Nachwuchs erzielte fünf Treffer in Folge zum 27:19. Nach einer Auszeit sammelte sich die heimische Sieben wieder und ließ in den restlichen Minuten nur noch zwei Treffer zu.

Für die HSG spielten: David Fuks und Jonas Stärkle im Tor, Lukas v. Dalwig, Jan Gerland, Jonas Koch, Luke Lindenmann, Thomas Menne, Felix Oberbeck, Tarik Schmidt, Michel Schäfer, Daniel Stegmann, Maurice Wietis. (eg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.