Oberliga: Leistungsschau der Talente

A-Jugend von Eintracht Baunatal und Fuldatal/Wolfsanger im Spitzenduell

+
Setzt sich durch: Nils Gericke (HSG Fuldatal/Wolfsanger) verlor das Hinspiel gegen Eintracht Baunatal. Im Hintergrund sieht man Tobias Barth (7) und Markus Seifert (31).

Kassel. Im letzten Spiel des Jahres in der A-Jugend-Oberliga trifft morgen der GSV Eintracht Baunatal auf die HSG Fuldatal/Wolfsanger. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Erich-Kästner-Schule. Der Tabellenzweite aus Baunatal geht als Favorit in das Derby. Allerdings hat der GSV mit Verletzungssorgen zu kämpfen und greift nicht auf einen vollen Kader zurück.

Die HSG Fuldatal/Wolfsanger steht als Tabellenfünfter auch gut in der Tabelle da. Trotz drei Niederlagen in Folge, die aber allesamt gegen Spitzenteams erfolgten, geht die Mannschaft von Trainer-Duo Schäfer/Welch mit viel Selbstbewusstsein in die Partie.

Das Hinspiel endete mit einem Sieg für die Großenritter. Trainer Fynn Welch blickt dennoch optimistisch in das Derby: „Wir haben trotz der Niederlagen gut gespielt und konnten immer gegen die Spitzenteams mithalten. Das wird auch gegen die Eintracht der Fall sein.“ Obwohl beide Trainer verhindert sind, glaubt Welch an einen Sieg. „Die Mannschaft wird das auch ohne uns sehr gut hinbekommen.“

Die Eintracht muss voraussichtlich auf Spielmacher Simon Gruber und Kreisläufer Janne Scholand verzichten. Der Ausfall von Gruber wiegt besonders schwer. Dennoch wurde er im letzten Spiel von einem starken Niklas Käse gut ersetzt.

Es sind wie schon im Hinspiel viele Tore zu erwarten, da die beiden besten Angriffsreihen der Liga aufeinander-treffen.

Nur C-Jugend im Einsatz

In der C-Jugend-Oberliga hat die HSG Zwehren/Kassel nach dem hart erkämpften Sieg gegen die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen ein vermeintlich einfacheres Spiel vor sich. Heute um 15 Uhr ist die HSG zu Gast beim TV Hersfeld (4./8:6). Der SVW Ahnatal wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg. Gegen den Tabellenzweiten aus Melsungen wird es allerdings sehr schwer werden, Punkte mitzunehmen. Anpfiff ist heute um 16 Uhr. (ptw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.