Jugend-Bundesliga: mJSG reist nach Bremen

Melsungen mit Golla und Gerhold

Maik

Melsungen. Es wird ernst für die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen. Die Jugendbundesliga-Handballer müssen im Spiel bei der SG HC Bremen/Hastedt (Sa., 19.30 Uhr, Vereinshalle Hastedter TSV) unbedingt punkten, um den sechsten Tabellenplatz gegen den Bergischen HC zu verteidigen.

Das Hinspiel hatten die Bartenwetzer mit 26:23 knapp für sich entschieden. „Bremen sollte uns liegen. Sie sind spielerisch nicht schlecht, nur im körperlichen Bereich fehlt es ihnen etwas“, sagt Trainer Sead Kurtagic.

Ein Aspekt, für den beim MT-Nachwuchs Johannes Golla steht. Der ist nach seiner Sperre wieder dabei und für Kurtagic ein Schlüssel zum Erfolg. „Er macht durch seine Spielweise und seine Präsenz seine ganze Umgebung gleich ein paar Prozente besser“, erklärt der mJSG-Coach. Gerade in der Abwehr braucht es diesen zusätzlichen Schub. Da schwächelten die Melsunger zuletzt leicht, was sich auch auf die Leistung des Torhütergespann Jannik Lengemann und Marian Mügge auswirkte. Fehlen wird in jedem Fall Linksaußen Fin Backs (Knöchel), Maik Gerhold (Ellenbogen) wird voraussichtlich auflaufen.

Die Gäste haben die vergangenen drei Partien verloren. In der Hinrunde gelang den Norddeutschen sogar nur ein einziger Sieg. In Lasse Till verfügen die Bremer über einen torgefährlichen Rückraumakteur (80 Saisontreffer). Insgesamt merkt man der Mannschaft jedoch an, dass sie mit nur fünf Jugendlichen des 97er-Jahrgangs einer der jüngsten Bundesligisten überhaupt ist. (ko) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.