A-Jugend-Bundesliga

Melsungen/Körle/Guxhagen setzt sich nach Anlaufschwierigkeiten klar durch

+
Julian Damm

Gelnhausen. Spätestens nach Max Biebers Siebenmetertreffer zum 30:26 (57.) war alles klar. 

Zwar mussten die A-Jugend-Handballer der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen beim TV Gelnhausen viel Widerstand brechen, feierten beim 33:26 (12:12) aber ihren zweiten Sieg in Folge in der Jugend-Bundesliga.

„Wir haben schwer in die Partie gefunden“, bekannte mJSG-Coach Brede, „uns aber gesteigert und in der Endphase jede Chance genutzt.“ Zu Beginn lagen die MT-Talente mit 3:6 zurück (16.) und kamen erst nach einer Auszeit auf Touren. Vor allem die Defensive, in der Julian Damm und Jona Gruber erneut eine starke Leistung ablieferten. „Unsere Abwehr hat uns im Spiel gehalten“, wusste Björn Brede. Denn im Angriff lief weiterhin nur wenig zusammen, allein Linkshänder Tomas Piroch sorgte für Torgefahr bei den Nordhessen, die ohne Mikulas Cejka (krank) und Nikita Pliutio (Beckenprellung) auskommen mussten.

Immerhin: Bis zur Pause erarbeiteten sich die Bartenwetzer ein 12:12-Remis. Es blieb eng. Beim 15:13 (33.) durch Piroch und Bieber hatten sich die Gäste erstmals etwas abgesetzt, beim 17:18 (39.) durch Gelnhausens besten Schützen Cedric Marquardt (insgesamt 7/2) drohte die Partie noch einmal zu kippen. Doch ausgerechnet in Unterzahl erhöhten Piroch (2) und Gruber auf 21:17 (42.) - die Vorentscheidung.

Jonas Goßmann, Tomas Piroch und Maxim Pliuto gaben den Südhessen mit ihren Treffern zum 29:24 (56.) den Rest. Und Bieber behielt die Nerven. „Melsungen hat sein Spiel geschickt und mit weniger Fehlern runtergespielt“, entpuppte sich TVG-Trainer Philip Deinet als fairer Verlierer. mJSG: Wenderoth (6 Paraden/13 Gegentore), Herbst (5/13), - Dobriczikowski 1, Piroch 9, Badenheuer, Küllmer, Goßmann 2, Gruber 5, Damm 6, Pregler 1, Bieber 5/3, Fuchs, M. Pliuto 4. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.