B-Jugend-Oberliga: Eintracht Baunatal verliert gegen Hüttenberg

GSV ohne Glück

Augen zu und durch: Trotz der neun Tore von Jona Gruber (Mitte) verliert der GSV Einracht Baunatal erneut knapp gegen den TV Hüttenberg. Foto: Schachtschneider

Baunatal. In der männlichen B-Jugend-Oberliga verliert der GSV Eintracht Baunatal in einem spannenden Spiel gegen den Tabellenführer TV Hüttenberg mit 23:24 (9:14). Im letzten Serienspiel dieses Jahres startete der GSV mit einer kompakten und gut organisierten Abwehr. Damit legte der GSV den Grundstein, um gegen den Spitzenreiter mitzuhalten.

In der Anfangsphase erspielten die Gastgeber sich über die Spielstände 4:2 und 6:4 eine leichte Führung. Aufgrund vieler nicht genutzen Torchancen gelang es den Gästen diesen Rückstand aufzuholen und zu 9:14-Halbzeitführung auszubauen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Großenritter deutlich besser ins Spiel und holten Tor um Tor auf. Besonders Jona Gruber wusste in dieser Phase zu glänzen. Ererzielte neun Tore. Kurz vor Schluss gelang der GSV sogar noch der Ausgleichstreffer zum 22:22. Der letzte Angriff der TV Hüttenberg wurde jedoch per Siebenmeter abgeschlossen und die Eintracht erhielt zusätzlich noch eine Zeitstrafe. In den letzten Sekunden reichte es für die Eintracht nicht mehr, den verdienten Punktgewinn gegen den Tabellenführer einzufahren.

Der GSV beendet das Jahr 2015 mit einem sechsten Tabellenplatz und 5:11 Punkten. Tore GSV: Haupt 1, Gruber 9/2, Seifert 2, Range 7, Siebert 3, Damm 1. (ptw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.