A-Jugend-Oberliga: Eintracht Baunatal gewinnt gegen Sulzbach

Zweiter Tabellenplatz für GSV Eintracht Baunatal

Setzt sich durch: Janne Scholand (links), hier gegen die SG Wallau. Er glänzte mit seinen zwölf Toren gegen die JSG Niederhofheim/Sulzbach. Foto: Fischer/nh

Baunatal. Der GSV Eintracht Baunatal gewann in der A-Jugend-Oberliga deutlich mit 38:27 (20:12) gegen die JSG Niederhofheim/Sulzbach.

Mit dem Sieg stehen die Großenritter mit 18:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Ohne Oliver Ozellis und Martin Habenicht bestritt der GSV die Partie gegen den Vorjahresmeister. Dafür halfen aber die B-Jugendlichen Jona Gruber und Tom Kurz aus.

Der GSV ließ von Anfang an nichts anbrennen. Die JSG Niederhofheim/Sulzbac konnte das Spiel nur bis zum 2:2 offen gestalten. Danach zog der Gastgeber an und ließ viele Tore folgen. Besonders das Tempospiel funktionierte, aber auch die Abwehr in Zusammenspiel mit dem Torhüter stand sicher. So ging es mit einer beruhigenden Acht-Tore-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel spielte der GSV zwar souverän, aber dennoch in manchen Situationen zu unkonzentriert. So gelangen den Gästen einfache Tore. Der Abstand blieb aber gleich, und am Ende stand ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche. Besonders Janne Scholand machte mit seinen zwölf Toren eine starke Partie. Nächste Woche ist die Eintracht aus Baunatal zu Gast beim Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Gelnhausen. Tore GSV: Geise, Richter; Käse 2, J. Gruber 1, Koot 2, S. Gruber 4, Scholand 12/7, Schlüter 2, Meister 4, Seifert 5, Drönner 7. (ptw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.