Siebter Streich der Handballer des Spitzenreiters JSG Waldhessen

Bebra. Siebtes Spiel, siebter Sieg - die B-Junioren-Handballer der JSG Waldhessen bleiben in der Bezirksoberliga ohne Punktverlust. Sie haben durch den 38:14 (19:5)-Heimerfolg über die TSG Bad Sooden-Allendorf die Tabellenspitze verteidigt. Doch der Eschweger TSV bleibt ihnen mit 10:2 Punkten auf den Fersen.

Den Grundstein zum Sieg legte schon in Halbzeit eins die starke Abwehr der Waldhessen. „Hier kann ich die Mannschaft nur loben. Sie hat die Vorgaben sehr ordentlich umgesetzt“, stellte JSG-Trainer Marco Naumann fest.

In der zweiten Halbzeit nahm er viele Wechsel vor, damit alle Akteure reichlich Spielanteile bekamen. Und alle eingesetzten Waldhessen trugen erzielten auch Tore. Am Wochenende geht es für die JSG zur HSG Datterode/Rhörda, ehe am 5. Dezember das Gipfeltreffen in Eschwege steigt.

JSG: Jäckel, Brandau - Feld: Groth (3), Fischer (10), Sitzmann (3), Gerlich (6), Günther (10), Bämpfer (4), Hohmeister (1), Kullmann (1). (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.