Handball-Bezirksoberliga: Weibliche HSG-A-Jugend siegt in Hofgeismar 31:19

Spitzenreiter vorgeführt

Schwer zu halten: Alina Kaufmann warf neun Tore für Hoof/Sand/Wolfhagen beim 31:19 gegen Spitzenreiter Hofgeismar/Grebenstein. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Die weibliche Jugend A der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen brachte der SHG Hofgeismar/Grebenstein am zehnten Spieltag der Handball-Bezirksoberliga die erste Niederlage bei. Die Gäste gewannen beim Tabellenführer hoch mit 31:19 (15:8).

Gleich zu Beginn der Partie setzte die Oberbeck-Sieben vier Nadelstiche mit perfekt vorgetragenen Tempogegenstößen in Folge. Eine stabile Abwehr mit einer starken Céline Steinbrecher zwischen den Pfosten ließ den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen. Eine Auszeit seitens der SHG brachte die Vereinigten nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil. Hoof/Sand/Wolfhagen vergrößerte den Vorsprung. Nach der Pause agierte die HSG in der Hofgeismarer Kreissporthalle weiter sehr konzentriert. Das Team spielte sich in einen wahren Rausch, die SHG war völlig überfordert. Das Zusammenspiel klappte hervorragend. Außerdem waren im gesamten Spiel kaum technische Fehler zu beklagen und das Zweikampfverhalten vorbildlich. Hoof/Sand/Wolfhagen verbesserte  sich auf Rang drei.

Tore HSG: Alina Kaufmann 9, Sophia Frankfurth 7, Ilka Ritter 5, Elena Lubach 4, Sonja Bauer 2, Miriam Wetzlaugk 1, Cathrin Schulze 1, Kristin Keller 1, Michelle Mütze 1. (eg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.