Tomas Piroch trifft beim 28:27 herausragend

Melsungen. Zwei Spiele, vier Punkte – die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen hat in der A-Jugend-Bundesliga ein perfektes Wochenende hingelegt. Beim Tabellenvorletzten DJK Oespel-Kley gewannen die Handballer von Trainer Björn Brede 28:27 (17:14).

„Es war nicht berauschend, aber noch vor drei Monaten hätten wir so ein Spiel wohl verloren“, sagte Brede, dessen Team somit den Aufwärtstrend bestätigte und fünf der jüngsten sechs Vergleiche für sich entscheiden konnte. In der Sporthalle Lütgendortmund verdiente sich Tomas Piroch eine Bestnote. Acht von elf Versuchen des Rückraumspielers landeten im Tor. Das gab der mJSG Halt.

Die Gäste lagen über stets in Führung. Ein Doppelschlag von Piroch und Maxim Pliuto in 24 Sekunden brachte einen Drei-Tore-Vorsprung zum 10:7 (21.). Über 14:10 (26., Piroch) und 21:17 (40., Mikulas Cejka) lief alles nach Plan. Doch als kurz danach Spielmacher Jona Gruber an die Kette gelegt wurde, ging bei der mJSG das Zittern los. Vor allem über den Kreis erarbeitete sich Oespel-Kley Vorteile. Sogar der Ausgleich war möglich, doch Mats Pfänder ließ in der Schlussminute einen Siebenmeter liegen. • mJSG: Eggert, Wenderoth - Piroch 8, Schuhmann 1, Goßmann 8/3, Gruber 5/2, Damm, Bieber 1, N. Pliuto, Cejka 1, M. Pliuto 3. (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.