Baunatals A-Junioren verlieren gegen Spitzenreiter Leipzig 24:32

Ein Funken zu viel Respekt vor ungeschlagenem Spitzenreiter

Erfolgreichster Torschütze: Cornelius Feuring (links, hier im Spiel gegen Aue) traf achtmal, doch am Ende stand eine 24:32-Niederlage gegen Leipzig. Rechts: Finn Wunderlich. Foto:  Schachtschneider/nh

Baunatal. Die Premiere von Mirko Jaissle als neuer Trainer der A-Junioren von Eintracht Baunatal ist nur halbwegs geglückt, obwohl die Baunataler in der zweiten Hälfte überzeugen konnten. 

Zu Beginn jedoch wurden die Hausherren von den verlustpunktfreien Sachsen regelrecht überrannt. „Wir sind sehr schlecht ins Spiel gekommen und hatten zu viel Respekt“, sagte Mirko Jaissle. In der Abwehr fehlte es seinem Team an Aggressivität, im Angriff leistete sich das Schlusslicht zu viele Fehlwürfe. „Leipzig hat unsere Fehler gnadenlos ausgenutzt. Man hat von Beginn an gemerkt, dass das eine Toptruppe ist, die neun Mal die Woche trainiert“, meinte der Baunataler Trainer.

Erst nach einer Viertelstunde fanden die Hausherren in die Partie und zeigten sich etwas mutiger im Angriff. Bis zur Pause aber hatten sich die Gäste bereits eine komfortable Führung erspielt. Danach aber kamen die Baunataler wie verwandelt zurück auf das Parkett. „Wir sind viel mutiger in die Halbzeit gestartet und haben den Druck erhöht. Das war eine ganz andere Mannschaft als in der ersten Halbzeit“, lobte Jaissle die Einstellung seines Teams.

Tatsächlich schafften es die Baunataler sogar, den zweiten Abschnitt für sich zu entscheiden. „An die Leistung der zweiten Halbzeit müssen wir in den nächsten Spielen anknüpfen “, sagte der Baunataler Trainer. (red)

Baunatal: Paske, Lengemann - Wunderlich 5, Lapschies 2, Feuring 8/3, Gruber 3, Drönner 5, Kanne 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.