JSG Waldhessen tritt erneut souverän auf

Rotenburg. Diese Pflichtaufgabe haben die B-Jugend-Handballer der JSG Waldhessen bravourös gelöst: Der Bezirksoberliga-Spitzenreiter bezwang seinen Gast HSG Landeck/Hauneck mit 36:24 (18:12). Es war der zwölfte Sieg im zwölften Spiel.

Und der schien sich relativ früh abzuzeichnen. Bereits nach sechs Minuten hatte sich der Favorit auf 6:2 abgesetzt. Doch dann folgte eine kleine Schwächephase und der 9:9-Ausgleich (15.). Zur Halbzeit stand aber schon wieder eine komfortable 18:12-Führung zu Buche.

Mit dem schnellen Spiel der JSG hatte die HSG Landeck/Hauneck doch arge Probleme. Bei besserer Chancenauswertung hätten die Gastgeber noch klarer vorne liegen können.

Vorsprung wächst

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Fünf Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als der Vorsprung bereits auf 23:14 angewachsen war. Fünf Minuten leuchtete ein 30:18 von der Anzeigetafel. Dieser Abstand hatte bis zum Ende Bestand.

Allen JSG-Spielern konnte Trainer Marco Naumann Einsatzzeit geben. Nach Auflösung der C-Jugend rückten Jesse und Groth auf und fügten sich bei den B-Junioren auf Anhieb gut ein. (red)

JSG Waldhessen: Jäckel, Brandau, Groth (2), Fischer (6), Sitzmann (8), Gerlich (3), Günther (7/1), Reyer (6/1), Hohmeister (1), Bämpfer (1), Kullmann (1), Jesse (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.