Zierenberger A-Jugend verlor zu Hause 24:27

Weiter warten auf ersten Sieg

Zierenberg. In der Handball- Bezirksliga unterlag die A-Jugend der mJSG Calden/Zierenberg dem TSV Vellmar zu Hause mit 24:27 (14:12). Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage wartet sie damit weiter auf den ersten Saisonsieg.

Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Führung ständig wechselte und die Gastgeber vor allem dank Andi Rudolph, der insgesamt zwölfmal traf, schließlich bis zur Halbzeit mit drei Treffern davon zogen.

Bis zur 40. Minute blieb die Partie ausgeglichen, doch dann erlaubten sich die Spieler von Trainergespann Sommerlade/Pächer zu viele Fehler und Unkonzentriertheiten, rieben sich in Einzelaktionen auf und ließen jegliches Zusammenspiel vermissen. Auch gelang es nicht eine doppelte Überzahl in Tore umzumünzen.

Das und einige unglückliche Aktionen der mJSG-Torhüter nutzten die Gäste gekonnt aus, um sich zwischenzeitlich mit fünf Toren in Front zu werfen. Die Aufholjagd begann zu spät, so dass nicht mehr als eine Ergebniskorrektur möglich war.

Die männliche D-Jugend des HSC Zierenberg verlor in der Bezirksliga beim GSV Eintr. Baunatal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.