Regionshandball: Trotzdem Probleme bei TG III / Auch Frauen setzen sich durch

Altkreisteams siegreich

War mit drei Toren am Erfolg der TG III beteiligt: Michael Ballay. Foto: Pietsch

Altkreis Münden. In der Handball-Region gab es für die drei Mannschaften Altkreis Siege auf ganzer Linie. Die TG Münden IIIduhr ihren dritten Sieg in Folge ein und glich somit ihr Punktekonto aus. Die Dransfelder Frauen siegten sogar schon zum vierten Mal in Folge, und Escherodes Frauen gelang ein guter Einstand ins neue Jahr..

Regionsliga Männer

TG Münden III - VSSG Sudershausen 20:17 (15:6). Die TG III brachte das Kunststück fertig, einen schon sicher geglaubten Erfolg fast noch leichtfertig zu verspielen. In der ersten Halbzeit war die TG spielbestimmend und zog nach dem 2:2 das Tempo an und erspielte sich eine beruhigende 15:6- Führung. Was sich dann aber in der zweiten Halbzeit ereignete, ist mit Worten kaum zu erfassen. Die TG vergab eine Großchance nach der anderen, und die Gäste witterten noch einmal Morgenluft. Sie kamen Tor um Tor näher. Bei den Mündenern lief nichts mehr zusammen. Dass die TG dennoch als Sieger aus der Halle ging, verdankten sie einzig und allein Torhüter Olaf Risinski, der mit tollen Paraden den Sieg festhielt. Tore: Dörfler 5/1, Ippensen 1, Weinberger 5/1, A. Rust 2, Ballay 3, Abel 3/1, Lehners 1.

Regionsoberliga Frauen

Dransfelder SC - HSG Plesse II 26:21 (9:9). Die Sorgenfalten standen vor dem Anpfiff Trainer Andreas Dallügge ins Gesicht geschrieben. „Wir mussten heute krankheitsbedingt auf sieben Spielerinnen verzichten. Deshalb bin ich umso erfreuter über diesen Sieg.“ Die Dransfelder Damen kamen erst Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel. Die Gäste, die mit einigen sehr jungen Spielerinnen aus dem Oberligakader antraten, bestimmten zunächst das Spiel. Nach dem 2:5 fingen sich die Gastgeberinnen. Bis zur Pause wurde der Rückstand egalisiert.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Dransfelder SC immer stärker und bestimmte nun die Partie. Durch diesen Erfolg untermauerten die Hasenmelker ihren vierten Platz und bleiben in Reichweite zur Tabellenspitze. Tore: Schob 3, Hensel 1, Papadopulos 6, Menn 9/3, Thielecke 7, Olschewski 1.

Bezirksliga A Frauen

TSV Escherode – HSG Twistetal II 28:22 (14:12). Die Handballerinnen des TSV Escherode schlugen am Sonntag in ihrem ersten Rückrundenspiel die HSG Twistetal II. In eigener Halle kamen die Escheröderinnen gut ins Spiel und übernahmen schnell die Führung. Nachdem die Torhüterin der Twistetaler ab der 15. Minute (8:3) warm geworfen war, kam es kurzzeitig zum Einbruch der Escheröderinnen, und die Twistetalerinnen verkürzten bis zur Halbzeit durch einige Tempogegenstöße auf 12:14.

In die zweite Halbzeit startete der TSV dann wieder besser und zog Tor um Tor bis zum Endstand von 28:22 am Gegner vorbei. Tore Escherode: Brodersen 2/1, Ernst 4, Ferber 11/7, Gerwig, Grebenstein 2, Harms 2, Kraft 4, Krug, D., Krug, J. 1, Nietmann, Stock 2. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.