Landesliga: HSG gewinnt 31:27

Jugend: Derby geht an Plesse-Hardenberg

Northeim. In der Handball-Landesliga der männlichen C-Jugend schüttelte Spitzenreiter Plesse-Hardenberg Verfolger Rosdorf mit einem 31:27-Auswärtssieg vorerst ab.

Männliche C-Jugend

MTV Groß Lafferde - HSG Rhumetal 37:28 (23:10). Wieder nichts mit Punkten für die HSG. Auch in Lafferde konnte man nur eine Halbzeit bestehen. Das war jedoch erst der zweite Durchgang. Die Entscheidung war zur Pause bereits gefallen. - Tore HSG: Hogreve 13/2, Missling 7, Schmidt 3, Kosmalla 2.

HG Rosdorf - HSG Plesse-Hardenberg 27:31 (11:15). Beide Teams begannen nervös. Gegen Ende der ersten Hälfte setzte die HSG Akzente im Angriff, ließ aber noch zu viele einfache Tore des Gegners zu. Nach der Pause legte Plesse noch einen Gang zu. Beim 28:21 war die Vorentscheidung gefallen. - Tore HSG: Isselstein 7, Zimmer, Bertram, Widdrat je 5, Nieland 4, Baie 3, Schilling, Kienappel.

Weibliche C-Jugend

Gut Heil Barum - HSG Plesse-H. 14:26 (9:14). Die HSG trat ersatzgeschwächt an. Doch Anneke Schütze trumpfte erneut stark auf. Hannah Müller erzielte vor allem nach der Pause viele Gegenstoßtore. „Die Mädchen haben alles gegeben. Die Einstellung war imponierend. Auf so eine Mannschaft muss man stolz sein“, lobte Trainerin Julia Herale. - Tore HSG: Müller 8, Schütze 7, Begau 4, Elliehausen 3, Rose 2, Aue, Arndt. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.