Jugendhandball: B-Jungen gewinnen das Spitzenspiel gegen Verfolger Münden hauchdünn mit 31:30

Großer Schritt für die HSG Plesse

Knappe Kiste: Plesses B-Jungen mit Jannis Schmidt (am Ball) mussten alles geben, ehe der Sieg im Spitzenspiel gegen Münden unter Dach und Fach war. Foto: zje

Northeim. Mit einem 31:30-Erfolg im Spitzenspiel gegen Verfolger Münden hat die männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg einen großen Schritt Richtung Titelgewinn in der Handball-Landesliga gemacht.

Weibliche A-Jugend

JSG Münden - Northeimer HC 31:16 (18:7). Als kollektiven Ausfall bezeichnete Annika Strupeit den Auftritt ihrer Schützlinge in der ersten Halbzeit. Erst nach dem Wechsel fanden die NHC-Mädchen ihren Rhythmus. Ein gutes Spiel machte Charlotte Brühler als Aushilfe im Tor. Eine Fleißnote verdienten sich Sarah Bode und Tabea Kurs für ihre aufopferungsvolle Deckungsarbeit. - Tore NHC: Gebhardt 5/1, Bode 4, L. Kurs 2, T. Kurs, Hardeweg, M. Barnkothe, P. Meyer, Brühler.

MTV Peine - HSG Rhumetal 28:25 (11:12). Beim Spitzenreiter zogen sich die HSG-Mädchen mehr als achtbar aus der Affäre. Nach dem Wechsel übernahm der MTV mehr und mehr die Regie (15:12, 20:16). Doch Rhumetal ließ sich nicht abschütteln (19:21, 23:25). Zu mehr reichte es aber nicht. „Die Aufholjagd war von ein paar Fehlern zu viel durchzogen“, sagte Trainerin Denise Kricheldorf-Mai. - Tore HSG: Kliemann 12/2, Bunyang 5, Behrens 3, J. Diedrich, Kenga Masha, Gutsche, A. Diedrich, Müller.

Weibliche B-Jugend

HSG Nord Edemissen - HSG Plesse-Hardenberg 16:15 (6:9). Mit nur sieben Feldspielerinnen rechneten sich die Gäste beim Tabellenführer nicht viel aus. „Was die Mannschaft dann aber aufs Feld brachte, war deckungstechnisch aller erste Sahne“, lobte Julia Herale. Vor der glänzend aufgelegten Torhüterin Mareike Jung wurde in der 6:0-Deckung um jeden Ball gekämpft. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für die Heimsieben, nachdem Plesse der Ausgleich zum 16:16 verweigert wurde. -Tore: Hillebrand 5, Behrends, von Roden je 4, Gerull 2.

Männliche A-Jugend

MTV Moringen - JSG Münden 36:29 (18:11). Moringen hielt den Gegner mit Kombinationsspiel und einer erfolgreichen zweiten Welle auf Distanz. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Unkonzentriertheiten schlichen sich ein. Selbst in Überzahl spielte man dem Gegner in die Hände, so dass Münden bis zur 39. Minute auf 18:21 verkürzte. Erst ein Torwartwechsel und Umstellungen in der Abwehr sorgten wieder für eine Beruhigung des Spiels. Dennoch blieb der MTV weit unter seinen Möglichkeiten. - Tore MTV: Springer 10/2, Cejka 5, Bode 4, Kreitz 4/2, Kleinert, Büttner je 3, Deppe, Schäfer je 2, Kollstedt 2/1, Wodarz.

Männliche B-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg - JSG Münden 31:30 (15:14). Mit nur zwei Auswechselspielern erwischte Plesse den besseren Start (5:2). Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen steigerten sich die Gäste und agierten auf Augenhöhe. Beim 21:23 gelang der Heimsieben ein 4:0-Lauf. Danach glich Münden noch mehrfach aus. Am Ende hatte die HSG aber knapp die Nase vorn. Die Gastgeber überzeugten mit Teamgeist. Keeper Crazius reagierte immer wieder glänzend. Seine Mitspieler wuchsen über sich hinaus.- Tore HSG: Schmidt 8, Isselstein, Zimmer je 6, Sandrock 5, Bertram 3, Raddatz 2, Nieland.

Landesklasse C-Mädchen

HSG Plesse-Hardenberg - Peine 22:17 (10:9). Tore HSG: J. Hodemacher 10/5, Fuchs 5, Dowe, Wenig je 2, Kretzschmar, Lebensieg, Schürer.

JSG Münden - Northeimer HC 48:20 (21:10).(zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.