JSG nach drei Saisonspielen auf Platz zwei – Tim Weinberger triff 15 Mal

Kantersieg der B-Jugend

Auch er zeigte sich beim B-Jugend-Spiel sehr treffsicher: Simon Dobers. Foto: Kossert

Hann. Münden. Während sich die männliche B-Jugend der JSG Münden/ Volkmarshausen zu Hause über den dritten Sieg in Folge freute, kassierten die älteren A-Jugendlichen eine Niederlage gegen Plesse.

Männliche A-Jugend

JMSG Plesse/ Rhumetal – JSG 40:36 (21:15). Die A-Jugend der JSG ließ gegen Plesse den Siegeswillen der letzten Spiele vermissen. Weder im Spiel nach vorne, noch in der Rückwärtsbewegung zeigten die von Jendrik Janotta trainierten Jungs die nötige Entschlossenheit, so dass sie zur Halbzeit bereits einem Rückstand von sechs Toren hinterherliefen. Janotta kommentiert: „Erst nach 40 Minuten haben wir angefangen vernünftig zu spielen.“ Doch zu dieser Zeit stand es bereist 29:19 für Plesse. Durch ein kräftezehrendes Offensivspiel in der Deckung konnte die JSG zwar noch auf 31:34 in der 50. Minute herankommen, aber das reichte am Ende nicht mehr gegen die stark und routiniert aufspielende Sieben aus Plesse.

JSG: Görtler, Faba – Gronemann 5, Ilse 3, Dobers 11, Herfter 2, Griesam 5, Schäfer, Hartig 7, Mangels 1, Schneider 1 und Weinberger 2.

Männliche B-Jugend

JSG - HSG Nord Edemissen 38:17 (20:5). Zu einer neuerlichen Demonstration der Stärke geriet das Heimspiel der JSG gegen die HSG Nord. Auf dem Papier spielte hier der Tabellenzweite gegen den Dritten, aber die HSG blieb zu jeder Zeit den Beweis für diesen guten Tabellenplatz schuldig. Schon nach vier Minuten war die JSG mit 4:0 enteilt und baute diese Führung mit tollem Tempohandball bis zur Pause auf 15 Tore aus. Dabei überzeugte einmal mehr Torhüter Blazej Faba, der Tim Weinberger immer wieder mit langen Abwürfen bediente, die Weinberger stets eiskalt zu verwandeln wusste.

Faba als Rückhalt

Als in der 32. Minute Sönke Schäfer mit Rot vom Platz gestellt wurde, begann die drückende Überlegenheit der JSG leicht zu bröckeln. Faba und die starke JSG-Abwehr sorgten jedoch auch in dieser Phase für den nötigen Rückhalt. Mit dem Kantersieg gegen Edemissen festigte die JSG ihren zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Gipfeltreffen gegen den Tabellenführer der HSG Plesse-Hardenberg.

JSG: Faba – Schäfer 2, Dobers 8, Schneider 5, Kollien, Weinberger 15, Mangels 2, Willenweber 6. (ztk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.