Jugendhandball: Männliche C-Jugend gewinnt in Stöckheim, B-Jungen unterliegen SF Söhre

Landesligisten mit Licht und Schatten

Hann. Münden. In den Handball-Landesligen der männlichen Jugend gab es für die beiden Mannschaften der JSG einen Sieg und eine Niederlage. Die B-Jugend unterlag bei den SF Söhre. Die Jungen der C-Jugend hingegen siegten beim SV Stöckheim.

Männliche B-Jugend

SF Söhre - JSG Münden/Volkmarshausen 16:19 (5:9). Zum Saisonauftakt musste die Mannschaft des Trainergespanns Peter Busanny und Uwe Leck eine Niederlage hinnehmen. Diese Niederlage wäre durchaus zu verhindern gewesen. Mit nur neun Spielern wurde die Reise nach Hildesheim angetreten. Trotzdem war die Mannschaft guten Mutes aufgebrochen. Nach dem 1:0 durch Fabian Stengel konnten die Gastgeber aber den Spieß umdrehen, und sie gingen mit 4:1 in Front. Diesem Rückstand lief die JSG die gesamte Spielzeit hinterher. Zu viele technische Fehler, nutzten die Gastgeber immer wieder zu leichten Toren. „Wir haben in der Deckung gut gestanden, aber im Angriff war die Ausbeute katastrophal. 19 Gegentore in einem Auswärtsspiel sind nicht die Welt. Aber wir waren im Abschluss einfach zu schlecht. Doch wir können auf eine starke Deckung aufbauen und im nächsten Spiel haben wir dann wohl auch den kompletten Kader beisammen“, sagte Peter Busanny.

Auch bei der SF Söhre lief im Abschluss nicht viel zusammen. Leider konnten die Mündener Jungen dies nicht nutzen. JSG: Natge - Stengel 7, Weiß 2, Kroll 2, Busanny 2, Quentin 2, Graunitz 1, Sliwinski, Kunst.

Männliche C-Jugend

SV Stöckheim - JSG Münden/Volkmarshausen 30:34 (16:18). Die Jungen des Trainergespanns Markus Piszczan und Marco Miesch konnten beim SV Stöckheim einen Erfolg verbuchen. Damit ist die C-Jugend die einzige Mannschaft, die bei den Jungen einen Erfolg feiern konnte. Es war aber auch ein hartes Stück Arbeit nötig, um die Halle als Sieger zu verlassen. Markus Piszczan war nicht ganz zufrieden. „Das Positive nehmen wir mit. Über das andere werden wir im Training sprechen. Wir haben das Spiel mit Routine und Cleverness gewonnen“, so der Trainer. Es war noch viel Sand im Getriebe der JSG-Jungen. Doch was am Ende zählt, ist der Erfolg. An der Abwehrleistung muss die Mannschaft noch feilen. Auf diesen Punkt müssen die Trainer wohl ihr Hauptaugenmerk richten.

Die an dieser Stelle gewohnten Torschützen können nicht aufgeführt werden. Der neu eingeführte Online-Spielbericht funktionierte nicht, sodass auch der JSG nach Spielende keine Daten vorlagen. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.