Handball-A-Jugend kann überzeugen

Minikader holt sich den Sieg

Alfeld. In der Handball-Landesliga der männlichen A-Jugend kehrte die JSG Münden/Volkmarshausen mit einem Erfolg aus Alfeld zurück. Das Spiel der männlichen C-Jugend in Plesse wurde verlegt.

SV Alfeld - JSG Münden/Volkmarshausen 26:30 (12:17). Einen verdienten Erfolg landete die Rülke/Hentze-Sieben bei ihrem Gastspiel in Alfeld. Dabei stand das Spiel für die JSG unter keinem guten Stern. Ganze acht Spieler standen zur Verfügung. Die Grippe-Welle hatte auch die JSG heimgesucht. Sechs Feldspieler und zwei Torhüter standen zur Verfügung, sodass Liam Farmakis in der zweiten Hälfte im Feld agieren musste.

„Nach unserem schnellen 0:3-Rückstand zeigten meine Spieler eine starke Leistung und hielten die Alfelder immer auf Distanz. Gut haben sich auch die beiden B-Jugendspieler, Daniel Herfter und Blazy Faba, ins Spiel eingebracht“, war Trainerin Martina Rülke Stolz auf ihre Mannschaft. Die Alfelder fanden kaum mal Lücken in der JSG-Abwehr und scheiterten immer wieder an den Torhütern. Im Angriff spielte die JSG gekonnt ihre Spielzüge und ließ den Alfeldern wenig Zeit zum Luftholen.

Martina Rülke hatte vor dem Spiel offensichtlich die richtigen Worte gefunden. „Die Moral hat gestimmt, auch wenn in den letzten Minuten etwas die Kräfte nachließen, waren wir immer Herr der Lage, und ich bin stolz auf die Mannschaft. Sie hat heute eine sehr gute und geschlossene Leistung gezeigt“.

JSG Münden/Volkmarshausen: Farmakis 1, Faba - Berg 4, Rost 7, Toll 7, Rülke 4, Gronemann 5, Herfter 2. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.