HSG Plesse baut den Vorsprung aus

Bovenden. Die männliche A-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg hat Platz eins in der Handball-Verbandsliga mit einem 40:36 (20.15)-Erfolg über die Sportfreunde Söhre gefestigt. Mitkonkurrent Barsinghausen patzte in Lafferde.

Nach verhaltenem Beginn setzte sich die HSG auf 10:6 ab. Diese Führung wurde nicht mehr aus der Hand gegeben. Überhastete Abschlüsse verhinderten aber einen deutlicheren Vorsprung. Nach dem Wechsel verkürzte Söhre zwischenzeitlich auf 20:23. Ein 7:0-Lauf der HSG sorgte dann aber für die endgültige Entscheidung in einer über weite Strecken zerfahrenen Begegnung. Viele Anweisungen von der Bank wurden schlichtweg nicht umgesetzt. Auch die hohe Anzahl an Gegentreffern stimmt nachdenklich. Einen guten Part spielte erneut Felix Funke. Der B-Jugendliche imponierte mit starken Eins-gegen-eins-Aktionen.

HSG: Steinhop, Burhenne - Endler 6, Bas, Bolse 4, Seifert 3, Wilhelm 5, Wolf 1, Krell 5, Isselstein 3, Klaproth 3, Riesen 2, Heere, Funke 8. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.