Jugendhandball-Landesliga: HSG gewinnt gegen Mascherode – Rhumetals A-Mädchen feiern Derbysieg

Plesses B-Jungen weiter Spitze

Knappe Kiste: Plesses B-Jungen mit Jannis Schmidt (am Ball) siegten 27:25 gegen Mascherode und wahrten damit ihre weiße Weste. Foto: zje

Northeim. In der Handball-Landesliga der männlichen B-Jugend hat die HSG Plesse-Hardenberg mit einem 27:25-Heimsieg über Mascherode Platz eins verteidigt. Rhumetals A-Mädchen setzten sich im Derby gegen Northeim erneut deutlich durch.

A-Mädchen

HSG Rhumetal - Northeimer HC 36:16 (17:7). Northeim war ohne etatmäßige Torfrau und Marie Barnkothe angereist. Bei der HSG mussten die beiden Linksaußen verletzt passen. Nach dem 0:4-Fehlstart kam der NHC noch einmal zum 3:5 zurück. Doch nach einer Viertelstunde gab es für die Heimsieben kein Halten mehr. In der Abwehr fand nur noch Sarah Bode hin und wieder eine Lücke. Ansonsten war Rhumetals starke Keeperin Rosalie Röglin immer wieder Ausgangspunkt erfolgreicher Gegenstöße. „Trotz vieler Wechsel gab es keinen Bruch“, freute sich HSG-Trainerin Denise Kricheldorf-Mai. Halbwegs sprachlos war Annika Strupeit. „Es fehlte die Einstellung. Wir haben uns nicht gerade mit Ruhm bekleckert“, urteilte Northeims Trainerin. - Tore HSG: Müller 7, Kenga Masha 7/3, Bunyang 6, Kliemann 6/2, Behrens 5/1, Wöhrmann 2, A. Diedrich, Gutsche, Lohrengel. - Tore NHC: Bode 4, Brühler, Gebhardt, C. Meyer je 3, Kurs, Falke, Eggers.

A-Jungen

JMSG Plesse-Rhumetal - HG Rosdorf 39:51 (16:25). „Es spielte keine Abwehr gegen gar keine Abwehr“, fasste Trainer Matthias Wuttke das Geschehen zusammen. Seiner Truppe gelang es nie, in Führung zu gehen. Die Defizite in der Deckung wurden von den Gästen konsequenter genutzt. So landete Rosdorf einen auch in der Höhe verdienten Sieg.

MTV Moringen - TKJ Sarstedt 32:34 (17:19). In einer gutklassigen Partie geriet der MTV früh in Rückstand (2:6), glich aber nach 17 Minuten zum 9:9 aus. Während das Tempospiel nun wie gewünscht lief, hatte Yanik Springer ungewöhnliche Ladehemmung. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach dem 26:24 wurde das Moringer Spiel zunehmend fehlerhafter. Am Ende setzte sich die stärkere Physis der Gäste durch. - Tore MTV: Büttner 8/1, Kollstedt 5/5, Kreitz 4, Bode, Cejka je 3, Wodarz, Freitag, Strutz je 2, Springer 1/1, Deppe, Schäfer.

B-Jungen

HSG Plesse-Hardenberg - TV Mascherode 27:25 (13:11). Die Gäste erwiesen sich als spielstarker Kontrahent. Erst beim 7:6 lag die HSG erstmals vorn. Nach der Pause scheiterte man häufig an Mascherodes Keeper. Dennoch war der Sieg beim 27:21 unter Dach und Fach. - Tore HSG: Schmidt 9, Hogreve 7, Zimmer, Sandrock je 4, Bertram 2, Nieland.

B-Mädchen

HSV Nordstars - HSG Plesse-Hardenberg 24:18 (11:7). Gegen den Tabellenzweiten lag die HSG schnell 1:5 zurück. Eine Umstellung in der Abwehr hielt den Rückstand bis zur Pause in Grenzen. Mit großem Engagement hielten die Gäste die Begegnung bis zum 10:13 offen. Dann aber waren die Kraftreserven des kleinen Kaders aufgebraucht. - Tore HSG: Behrends, Schütze je 5, Aue 3, Gerull, Bertram je 2, Elliehausen.

Landesklasse

HSG Plesse-Hardenberg - HSG Osterode 23:34 (10:19). - Tore HSG: J. Hodemacher, Kretzschmar je 5, Staats 4, Wenig 3, Lebensieg, Graefe je 2, C. Hodemacher, Herale.

HSC Ehmen - Northeimer HC 29:22 (15:13). (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.