Jugendhandball-Landesliga: A-Mädchen schlagen Groß Lafferde – Plesses C-Jungen gewinnen das Derby

Zweiter Sieg für die Rhumetalerinnen

Hoher Heimsieg: Die C-Jungen der HSG Plesse mit Max Nieland (am Ball) gewannen deutlich gegen die HSG Rhumetal mit Laurin Brandt (links). Foto: zje

Northeim. In der Handball-Landesliga der weiblichen A-Jugend gelang der HSG Rhumetal gegen Groß Lafferde der zweite Saisonsieg. Bei den C-Junioren setzte sich die HSG Plesse-Hardenberg im Derby gegen die HSG Rhumetal erwartungsgemäß deutlich durch.

Weibliche A-Jugend

MTV Geismar - HSG Plesse-Hardenberg 33:22 (17:8). „Ausschlaggebend waren einmal mehr eine Vielzahl an technischen Fehlern und die mangelnde Chancenverwertung - gepaart mit daraus resultierenden schnellen Gegentreffern“, stellte Plesses Trainer Sebastian Flechtner ernüchtert fest. Die einzige Führung gelang beim 4:3. Danach setzte sich die Heimsieben mit einem 6:0-Lauf entscheidend ab. Nach dem Wechsel verlief die Partie offener. - Tore HSG: Rombach 11/2, Meyer 3, Kunze, Diedrich, Jung je 2, Haberlach, Behrends.

HSG Rhumetal - MTV Groß Lafferde 18:13 (9:2). In einem schwachen Spiel gelang der HSG gegen das Schlusslicht der zweite Saisonsieg. Die Heimsieben versäumte es aber, die Überlegenheit in Tore ummünzen. Zum Glück ließ die überragende Keeperin Rosalie Röglin bis zur Pause nicht ein einziges Feldtor zu. Ihre Mitspielerinnen ließen jedoch jegliche Körpersprache vermissen und agierten fehlerhaft. Beim 12:9 wurde es in Unterzahl sogar noch einmal eng. Doch Phakruedi Bunyangs Treffer zum 14:10 beseitige letzte Zweifel. - Tore HSG: Behrens 6/3, Kliemann 5/1, Bunyang 4, Lohrengel, A. Diedrich, Gutsche.

Männliche B-Jugend

JSG Münden - HSG Plesse-Hardenberg 28:23. Von dieser Begegnung erhielten wir keine Informationen vom Burgenteam.

JSG Moringen-Fredelsloh - TV Mascherode 30:18 (14:7). Max Lorenz und Marvin Goldmann vertraten Coach Frank Nörenberg. Schlüssel zum Erfolg war ein glänzend aufgelegter Glenn Eggert im Tor und eine gut arbeitende 5:1-Deckung. Nur das Tempospiel lief nicht wie gewohnt. In der stärksten Phase kurz nach der Pause setzte sich die Heimsieben auf 28:13 (40.) ab. - Tore JSG: Springer 13/2, Kreitz 5, Kleinert, Büttner je 4, Schäfer 3, Bode.

Männliche C-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg - HSG Rhumetal 33:17 (19:1). Gegen den souveränen Tabellenführer Plesse-Hardenberg standen die Gäste von Beginn an auf verlorenem Posten. Das Schlusslicht musste ohne Armbrecht, Kosmalla und Schmidt antreten. „Aber auch mit den Dreien wäre bestenfalls ein etwas schmeichelhafteres Ergebnis für uns möglich gewesen“, bekannte Rhumetals Coach Andreas Oppermann.

Speziell in der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber beim 19:1 nach Belieben. In der zweiten Hälfte verlief das Spiel ausgeglichener. - Tore Rhumetal: Hogreve 7, Missling 5, B. Lillie, Jahn, Ballay, Brandt, Wiesner. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.