A-Jugend Handballer aus Plesse siegen über Hildesheimer Reserve

Nörten. In der Verbandsliga der männlichen A-Jugend verteidigte die HSG Plesse-Hardenberg ihre weiße Weste mit einem 35:22 (16:12)-Heimsieg über die Reserve von Eintracht Hildesheim.

Bis zum 7:7 verlief die Begegnung ausgeglichen, ehe eine schlechte Chancenverwertung den Gästen eine 10:7-Führung ermöglichte. Davon ließ sich das Burgenteam aber nicht beeindrucken. Fünf Tore in Serie leiteten die Wende ein.

In der zweiten Hälfte hatte die HSG nur noch eine kritische Phase zu überstehen, als Hildesheim auf 19:20 verkürzte. Ein 10:0-Lauf brachte die Vorentscheidung (30:19). Das klare Endergebnis war das Resultat einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in die sich die drei B-Jugendlichen nahtlos eingefügten. Die HSG agierte über die gesamten 60 Minuten voll konzentriert.

HSG: Steinhop, Burhenne - Endler 10, Bas, Bolse 1/1, Seifert 8, Wilhelm 2, Wolf 1, Isselstein 2/1, Klaproth 2, Messerschmidt, Funke 5, Ott 2, Riesen 2/2. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.