Jugendhandball: Nur B-Jugend holt einen Punkt

Männlicher Landesliga-Nachwuchs bleibt am Wochenende ohne einen Sieg

Lässt sich diese Möglichkeit nicht entgehen: Hendrik Rost, von der männlichen A-Jugend der JSG. Foto: Pietsch

Hann.Münden. In den Handball-Landesligen der Jungen holte nur die männliche B-Jugend in Mascherode einen Punkt. Die männliche A-und C-Jugend verloren dagegen ihr Heimspiele gegen Osterode/Harz und Warberg/Lelm.

Männliche A-Jugend

JSG Münden/Volkmarshausen - HSG OHA 25:32 (11:15). Für die JSG wäre mehr drin gewesen. Die Gäste legten schnell eine 3:0-Führung vor. Jedoch allmählich kam die JSG besser ins Spiel. Die Angriffe wurden zum Teil gut ausgespielt, was den Gästen so gar nicht schmeckte. Beim 6:6 glich die JSG aus. Die Mannschaft von Martina Rülke und Andreas Hentze verkaufte sich gegen den Favoriten gut. „Wenn wir unsere Chancen besser verwertet hätten, wäre heute mehr drin gewesen. Doch der letzte Zug hat gefehlt. Schade für die Mannschaft, denn sie hat alles gegeben“, so Trainer Andreas Hentze.

Zeitstrafen und einmal Rot

Bis zum 8:9 war die JSG dran. Dann spielten aber zwei Zeitstrafen dem Gast in die Karten. Als auch noch Hendrik Rost wegen einer vermeintlichen Schiedsrichter-Beleidigung den roten Karton sah, schwächte das die JSG zusätzlich. Doch die Gastgeber ließen sich nicht entmutigen und versuchten alles, um das Ergebnis in Grenzen zu halten. Joshua Gronemann traf von der Rechtsaußenposition, wie er wollte und hielt die Partie noch offen. Auch Sebastian Toll zeigte sich wieder einmal von seiner besten Seite und überwand die Deckung der Gäste ein ums andere Mal. Nach seiner Sperre wirkte auch Maxi Löhrer wieder mit. Ihm merkte man aber die lange Spielpause in der zweiten Halbzeit an. Trotzdem hielt auch er – wie die gesamte Mannschaft – bis zum Ende der Partie dagegen. Die Gäste waren von der Spielanlage das bessere Team. JSG: Farmakis - Berg 2, Rost 1, Löhrer 1, Toll 9/4, Rülke 2, Griesam 2, Gronemann 7, Fahrenholz

Männliche B-Jugend

TV Mascherode - JSG Münden/Volkmarshausen 24:24 (11:11). Die Janotta-Sieben erkämpfte sich bei ihrem Gastspiel in Mascherode einen sehr wichtigen Punkt im Kampf um Platz vier. „Wir sind gut ins Spiel gekommen und lagen schnell mit 5:2 vorn. Leider verloren wir dann gegen Ende der ersten Halbzeit etwas den Faden, und Mascherode kam noch zum 11:11 Pausenstand. Die zweite Hälfte verlief sehr ausgeglichen. Somit geht das Ergebnis in Ordnung“, so JSG-Trainer Jendrik Janotta. Die JSG stand in der Deckung zum Teil sehr gut und machte es den Gastgebern schwer, zum Torerfolg zu kommen. In der zweiten Hälfte vergab die JSG zu viele Chancen. Trainer Janotta bemängelte die fehlende Cleverness im Abschluss: „Wenn wir eine bessere Chancenverwertung gehabt hätten, wäre wir als Sieger vom Platz gegangen.“ Am nächsten Sonntag bekommt es die JSG in der Gymnasiumshalle mit dem ungeschlagenen Tabellenführer JSG Moringen/Fredelsloh zu tun. JSG: Faba, Görtler -Dobers, Schäfer, Hartig 8, Willenweber 3, Herfter 2, Weinberger 6, Mangels, Schiller 3, Ilse 1.

Männliche C-Jugend

JSG Münden/Volkmarshausen - HSV Warberg/Lelm 22:34 (10:15). Die erwartete Niederlage musste die JSG gegen Warberg hinnehmen. „Die vielen Ausfälle konnten wir nicht kompensieren. Die Mannschaft zeigte zwar den Willen, aber das allein reicht halt nicht aus, um gegen solche Gegner zu bestehen“, so JSG-Trainer Peter Busanny. Warberg legte gleich zu Beginn eine Führung vor, die es immer weiter ausbaute. Die JSG hatte auch etwas Pech und verzeichnete einige Pfosten-, und Lattentreffer. Die Mannschaft ließ sich aber nicht hängen, war jedoch relativ chancenlos. Das Endergebnis geht in Ordnung. Mehr war einfach nicht drin. Aus der D-Jugend half diesmal Nico Miesch aus, der seine Sache gut machte und dem sogar ein Treffer gelang. JSG: Natge, Kliem - A. Busanny, Stengel, Weiß 3, Pinne 10, N. Busanny, Trube-Maier 3, Heil 1, Quentin 4, Miesch 1. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.