Plesses A-Mädchen gewinnen gegen Mellendorf

C-Jungen des Northeimer HC lassen in Hildesheim nichts anbrennen

+
Torschütze vom Dienst: Der Rhumetaler Magnus Koch setzt hier gegen Geismars Tobias Braun zum Wurf an. Er hatte großen Anteil am klaren Heimsieg. 

Northeim. Ohne Probleme kam die männliche C-Jugend des Northeimer HC in der Handball-Oberliga zu einem klaren Erfolg. In der Landesliga beendeten Plesses A-Mädchen ihre kleine Negativserie.

Oberliga

Männlich C: Eintracht Hildesheim - Northeimer HC 18:29 (6:16).Northeim trat souverän auf und stellte Auswahlkeeper Erik Hodur im Tor der Eintracht oft vor unlösbare Aufgaben. Die frühe Auszeit des Hildesheimer Coaches (1:6/4.) half wenig. Die Gäste zogen bis zur Pause weiter davon. Im zweiten Abschnitt wurde der Vorsprung mit einem sicheren Björn Dörflinger zwischen den Pfosten verwaltet. Treffsicher zeigte sich Jannis Brandt. „Jetzt gilt es, die Spannung bis zum letzten Spiel des Jahres gegen Weende aufrecht zu erhalten“, sagte Trainer Mark-Oliver Wode.

NHC: Dörflinger - Althans 1, Bialas 7, Brandt 4, Brodmann, Burandt 3, Johannes 2, Henning, Hofmann 2, Lutze 4/1, Mandel 3, Reinholz, Wertheim 3/1, Wode.

Landesliga

Weiblich A: HSG Plesse-Hardenberg - Mellendorfer TV 28:24 (14:12). Nach zuvor drei Niederlagen durfte die HSG mal wieder jubeln. Entscheidend waren die drei Treffer in Serie von Isabeau von Roden zum 23:17. „Das war keine Glanzleistung, aber ich bin stolz auf mein Team“, sagte Trainerin Julia Herale, der aktuell die Abwehr Woche für Woche Sorgen bereitet. - Tore HSG: Reinholz 8, von Roden 6, Arndt 5, Dowe, Begau je 3, Roeske, Schütze, Aue.

Weiblich B: HSG Plesse-Hardenberg - HG Rosorf-Grone 13:38 (6:15). Plesses Nachwuchs stand gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter von Beginn an auf verlorenem Posten. - Tore HSG: Lebensieg 4, Fuchs, Staats, Schirk je 2, Allerkamp, Grebe, Kretzschmar.

Männlich A: JMSG Plesse-H./Weende - VfL Lehre 28:26 (12:13). - Tore JMSG: Isselstein 10, Zimmer 5, Lechte 4, Scheidler 3, Kienappel, Pieper je 2, Schmidt, Bertram.

Männlich B: SG VfL Wittingen/S. - Northeimer HC 20:29 (10:16). Die Northeimer starteten stark und führten nach zehn Minuten komfortabel mit 9:2. Weil die Gäste dann aber zu viele Chancen liegen ließen, kam die SG bis auf zwei Treffer heran. Dass die Partie spannend wurde, verhinderten jedoch ein starker Torwart und eine gut stehende NHC-Defensivreihe. - Tore NHC: Lüdecke, Schlappig je 7, Hilke, Bialas je 4, Berke 3, Bohne, Zieker je 2.

Männlich C: HSG Rhumetal - MTV Geismar 45:39 (24:19). Im Derby landete die HSG einen Start-Ziel-Sieg und war von Beginn an hellwach. Die Lücken in Geismars Deckung wurden konsequent genutzt. Vor allem Magnus Koch bedankte sich für die Freiräume. Trainer Mathias Zänger freute sich über eine gute Teamleistung. - Tore HSG: Koch 16, Preußner 14, Tschernich 6, Linnemann, Hannemann, Stanischewski, Krüger je 2, Zänger. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.